Drama bei "Goodbye Deutschland": Machen Rene und Marcel Zierl sich in der Karibik Feinde?

Das Paar gerät in einen handgreiflichen Streit mit seinem Konkurrenten

So haben sich Marcel und Rene Zierl das Leben in der Karibik sicher nicht vorgestellt! Die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer wollen sich auf der Insel Bonaire ein neues Leben aufbauen. Ihre Geschäftsidee: Luxustouren für deutsche Kreuzfahrt-Touristen. Doch bei der Umsetzung gerät das Paar nicht nur in finanzielle Engpässe, sondern auch in einen handgreiflichen Streit mit einem Konkurrenten. Nimmt ihr Lebenstraum etwa ein dramatisches Ende?

Kein guter Start für Marcel und Rene Zierl in der Karibik

Der Plan von Marcel und Rene klingt simpel: auf der paradiesischen Insel Bonaire wollen sie deutschen Kreuzfahrt-Touristen Luxustouren anbieten. Das herrliche Wetter und die exotische Kultur sind dabei natürlich nette Nebeneffekte.

Heftiger Streit bei "Goodbye Deutschland"

Die Sache hat aber einen Haken: Die Schiffe ankern nur zweimal im Monat vor Bonaire - und das auch nur in fünf Monaten im Jahr. Schlimmer ist jedoch die Tatsache, dass sie sich mit einem deutschen Konkurrenten auseinandersetzen müssen. Im wahrsten Sinne des Wortes: Der Kleinkrieg endet in einem handgreiflichen Streit. Werden die beiden Auswanderer am Ende ihre Sachen packen und das Feld räumen? Oder finden sie eine Lösung, um ihren Karibik-Traum zu leben?

Das erfahrt ihr heute Abend ab 20.15 bei "Goodbye Deutschland" auf Vox.