Brad Pitt: Traurig wie nie am Vatertag

Den Vatertag verbrachte Brad Pitt allein zu Hause

Brad Pitt verbrachte den wohl traurigsten Vatertag aller Zeiten.

Brad Pitt: Vatertag ohne seine Liebsten

Seine Kinder sind sein Ein und Alles, doch ausgerechnet am Vatertag hatte keines von ihnen Zeit für ihn. Denn Papa Brad Pitt, 53, musste diesen wichtigen Tag, zu Ehren aller Papas, am vergangenen Sonntag, 18. Juni, ohne seine sechs Kids verbringen und blieb stattdessen allein zu Hause. Angelina Jolie, 42, wurde einen Tag vor dem Vatertag mit ihrer sechsköpfigen Rasselbande am LAX Airport bei einem Überraschungs-Trip gesichtet.

Maddox, 15, Pax, 13, Zahara, 12, Shiloh, 11, Knox und Vivienne, 8, stehen für den Hollywood-Schauspieler an allererster Stelle. Doch seit der Trennung von Angelina Jolie, muss er immer häufiger ohne sie vorliebnehmen. Den Vatertag soll er dafür genutzt haben, sein Zuhause für einen potenziellen Besuch seiner Kinder aufzuhübschen.

Brad verbringt momentan mehr Zeit auf seinem Grundstück, um den Außenbereich, den Pool und Garten für den Sommer herzurichten,

verriet ein Insider und fügte hinzu:

Nach der Scheidung sah man ihn dort für Monate nicht, aber er ist zurück und sieht zufriedener aus – hoffentlich besuchen ihn seine Kinder bald

Angelina Jolie: Umzug in Brad Pitts Nähe

Den Kindern zuliebe sollen Brad Pitt und seine Ex-Frau Angelina Jolie weiterhin ein gutes Verhältnis haben. Erst kürzlich kaufte sich die Leinwand-Schönheit eine Villa in der Los-Feliz-Nachbarschaft, wo auch Brad Pitt wohnt. Somit punktete Angelina auch im Sorgerechtsstreit und die beiden Eltern können sich weiterhin das Sorgerecht teilen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei