Bushido als CDU-Praktikant im Bundestag

Der Anfang seiner politischen Karriere?

Bushido beim CDU-Somemrfest Bushido als CDU-Praktikant im Bundestag - Bild 2 Bushido als CDU-Praktikant im Bundestag - Bild 3

Gerade erst hat Bushido, 33, angekündigt, seine eigene Partei gründen zu wollen. Was für die meisten wohl für einen schlechten Scherz halten, könnte aber bald Realität werden. Denn scheinbar meint es der Rapper mit dem Rüpel-Image ernst.

Jetzt holte sich der Nachwuchs-Politiker Nachhilfe an höchster Stelle. Denn der Musiker stattete dem Parlament einen Besuch ab, während Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung zum bevorstehenden EU-Gipfel abgab.

Und nun kommst noch besser: Der überraschende Besuch des Rappers ist offensichtlich Bestandteil eines Praktikums, dass Bushido beim schwäbischen CDU-Abgeordneten Christian Freiherr von Stetten absolviert. Dies zumindest berichtet die "B.Z.".

Bevor sich der Skandal-Rapper in seine Politiker-Karriere stürzt, will er dort eine Woche lang den parlamentarischen Alltag kennenlernen. Dabei kann der Star aber auf keinen Promi-Bonus hoffen, wie Stetten erzählte: "Er hat seinen Schreibtisch in meinem Büro wie andere Praktikanten auch."

Auch seine Fans wollte Bushido über seinen Besuch im Parlament informieren und twitterte noch während der Debatte von der Besuchertribüne aus: "Sitze gerade im Bundestag!!! Unglaublich…"

Mal sehen, ob Bushido in Zukunft dann irgendwann auch auf einen festen Sitz im Bundestag zählen kann...