Sie sind hier

Guido Maria Kretschmer kritisiert Harald Glööckler

Der 'Shopping-Queen'-Star: 'Ich klebe mir keinen Strass ins Gesicht'

Mit seinen spitzzüngigen Kommentaren in der Vox-Show "Shopping Queen" ist Guido Maria Kretschmer, 47, zum Publikumsliebling geworden. Woche für Woche holt die Sendung Traumquoten. Im Interview lüftet der TV-Star jetzt sein Erfolgsgeheimnis und verrät, warum er wenig mit seinem Kollegen Harald Glööckler, 47, am Hut hat. 

"Die Menschen durchschauen sehr schnell, wenn etwas nicht authentisch ist. 'Shopping Queen' ist nicht gescriptet, und ich verstelle mich auch nicht", betont der Berliner Fashionstar im Gespräch mit der "Grazia". Und ergänzt: "Ich klebe mir auch keinen Strass ins Gesicht, sondern stelle die Mode in den Fokus."

Autsch! Dieser süffisante Kommentar geht ganz offensichtlich auf die Kappe seines TV-Kollegen Harald Glööckler, der kürzlich mit Glitzersteinen auf der Haut zum "Wiener Opernball" auflief, derzeit jedoch mit sinkenden Quoten zu kämpfen hat.

Auf Nachfrage stellt Kretschmer klar: "Ich respektiere das, was er macht, aber zwischen uns liegen Welten. Außerdem bin ich nicht in erster Linie ein schwuler Mann, sondern einfach ein Designer."

Das dürfte gesessen haben. Kretschmer, der 2012 seinen langjährigen Freund, den Maler Frank Mutters, heiratete, spielt wohl auf den öffentlichen Heiratsantrag Glööcklers an seinen Lebensgefährten an - ebenfalls auf dem Opernball.

Wir sind gespannt, wie der selbstverliebte Modezar auf die Kritik seines TV-Kollegen reagiert ...