'Harry Potter'-Darsteller Richard Griffiths ist tot

Seine Rolle als 'Vernon Dursley' verschaffte ihm große Bekanntheit

Der
Der "Harry Potter"-Darsteller Richard Griffith ist gestern, 28.3., überraschend nach Komplikationen einer OP gestorben!© dpa

Wir kennen ihn alle: den unangenehmen Onkel von Harry Potter, alias Daniel Radcliffe, 23, doch nun ist der "Harry Potter"-Darsteller Richard Griffiths gestern, 28.3., im Alter von 65 Jahren überraschend verstorben. Laut englischen Medien traten Komplikationen bei einer Herzoperation auf, die der britische Schauspieler nicht überlebte. Griffith erlangte besonders viel Bekanntheit durch seinen Filmcharakter "Vernon Dursley".


Griffiths hat eine sehr lange Karriere hinter sich, welche er hauptsächlich als Theaterdarsteller begann. 1987 erlangte er den Durchbruch, denn nach mehreren Stücken und TV-Auftritten schaffte er mit "Withnail and I" seinen Durchbruch.

Außerdem ist er aus Streifen, wie "Die nackte Kanone 1/2" und "Sleepy Hollow" bekannt. Nachdem er bis in den ersten Teil des fünften "Harry-Potter"-Films zu sehen war, bekam Griffiths zudem die Rolle als "King George" im "Fluch der Karibik"-Sequel "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten". 

Sein letzter großer Auftritt hatte er in dem fünffach Oscar-nominierten Martin Scorsese-Film "Hugo". Außerdem war er für einige Projekte in 2014 geplant, wie für dem Thriller "Deaf Ghost".

Richard Griffiths hinterlässt seine 33-jährige Ehefrau Heather Gibson, die von dieser traurigen Nachricht schockiert sein muss – immerhin ging es um eine Operation, die sein Leben retten sollte. 

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...


29.03.2013