Sie sind hier

3 Stunden zu spät - Rihanna bei Konzert in Boston ausgebuht

Sie schaute backstage lieber ein Basketballspiel!

Auch eine Rihanna, 25, kann sich nicht alles erlauben. Zumindest nicht auf Kosten ihrer treuen Fans. Diese ließ bei einem Konzert in Boston ganze drei Stunden warten, ehe sie die Bühne betrat, und wurde dafür mit Buhrufen gestraft. 

Die Konzertgäste hatten sich bereits zuvor in Geduld üben müssen. Denn die Sängerin musste den Gig, der eigentlich für März angesagt war, wegen gesundheitlicher Gründe absagen. Das kann ihr natürlich keiner übel nehmen, mit drei Stunden Verspätung die Halle zu betreten jedoch schon. 

Wie der "Mirror" berichtete, soll die Entertainerin aber keineswegs noch im Stau oder in einem Flieger gesteckt haben, die Wieder-Ex von Chris Brown, 24, soll im Backstagebereich ein Basketballspiel gesehen haben, während sich die Besucher die Beine in den Bauch standen. 

Auf Twitter machten sie ihrem Ärger Luft: "Zwei bis drei Stunden zu spät für dein Konzert in Boston??! Basketball war also wichtiger? Komm bloß nicht zurück!", ärgerte sich ein Fan. Ein anderer Zuschauer war auch mit der Leistung Rihannas nicht zufrieden. "Danke Rihanna, dass du ein einstündiges Konzert gegeben hast und die ganze Zeit nur Playback gesungen hast."

Themen