Bachelor: Produktions-Stopp wegen Missbrauch-Skandal

Sex- und Alkoholskandal in Kuppel-Show? Nun äußerten sich die Produzenten zu den Vorwürfen

Erst am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass es in der US-Kuppelshow "Bachelor in Paradise" einen Sex- und Alkoholskandal gab. Corinne Olympios wirft DeMario Jackson sogar Missbrauch vor - sie habe zum Oralverkehr nicht eingewilligt - und kritisierte die Macher der Sendung, nicht eingegriffen zu haben. Die Produktion wurde daraufhin gestoppt. Jetzt äußerte sich ein Insider aus Produktionskreisen...

Sex-Skandal beim Bachelor

Das, was sich am Set von "Bachelor in Paradise" derzeit abspielt, könnte man wohl zweifelsohne als waschechten Skandal bezeichnen. Nicht nur, dass Corinne Olympios und DeMario Jackson vor laufenden Kameras Sex hatten, der Oralverkehr soll zudem nicht einvernehmlich gewesen sein. Das behauptet zumindest Corinne laut eines Bekannten gegenüber "TMZ". Demnach sei die Blondine während der Dreharbeiten betrunken gewesen und könne sich nicht mehr an den Sex erinnern.

Das Verwzickte an der ganzen Sache: Die Sex-Aktion soll angeblich von den Produzenten inszeniert gewesen sein. Jedoch soll einer der Mitarbeiter von den Aufnahmen nicht überzeugt gewesen sein und reichte daraufhin offiziell Beschwerde ein, wie ein Insider gegenüber dem Promi-Portal behauptet. Daraufhin wurden Corinne und DeMario aus der US-Kuppelshow geschmissen, einige Tage später schließlich auch die anderen Kandidaten. 

Nun wirft die ehemalige "The Bachelor"-Kandidatin den Produzenten der Sendung vor, nicht eingegriffen zu haben, da sie während des Oralverkehrs nicht mehr Herr ihrer Sinne gewesen sei. Die Produzenten scheinen da jedoch anderer Meinung zu sein. Wie es laut "TMZ" aus Produktionskreisen heißt, seien sie von keiner Person informiert worden. Außerdem mache Corinne auf den Videoaufnahmen einen klaren und nüchternen Eindruck.

Das sagen die Produzenten der Kuppelshow

Jetzt äußerte sich ein Insider gegenüber "Us Weekly" zu den Vorwürfen:

Die Produzenten richteten Corinne am nächsten Tag aus, dass sie nicht mehr trinken könne und nahmen ihr den Alkohol weg.

Demnach sei Corinne sehr traurig darüber gewesen, da es in "Bachelor in Paradise" und auch in anderen TV-Dating-Shows wie The Bachelor viel Alkohol gebe.

Eine andere Quelle zeigte sich gegenüber dem US-amerikanischen "People" Magazin von dem Alkoholkonsum und dem Vorfall wenig überrascht.

Es ist ganz normal, dass betrunkene Fummeleien zu mehr führen, das passiert die ganze Zeit. Es gibt viel Sex in diesen Shows, der aber nicht ausgestrahlt wird.

Allerdings würden die Produzenten niemanden zu irgendetwas zwingen, sondern in jedem Falle eingreifen. "Vor allem, wenn jemand so betrunken ist und überhaupt nicht mehr klarkommt. [...] Wenn jemand bewusstlos wird oder lallt, kümmert man sich um die Person." Es sollen derzeit Untersuchungen von Seiten der Produktion laufen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News