Nach Shitstorm: Tom Hiddleston entschuldigt sich bei Fans

Es hagelte Kritik für seine wirre Dankesrede bei den Golden Globes

Tom Hiddleston bekam den Golden Globe für seine Rolle in der TV-Serie Seine Rede war zu lang, zu kompliziert, zu langweilig: Tom Hiddleston sorgte für einen Shitstorm. Tom Hiddleston auf dem Roten Teppich der Golden Globes 2017.

Der britische Schauspieler Tom Hiddleston, 35, hat am Sonntag, 8. Januar, den Golden Globe für seine Rolle in "Night Manager" verliehen bekommen. Im Gegensatz zu seiner hervorragenden Performance sorgte seine Dankesrede jedoch für viele negative Kommentare. Nun äußerte er sich auf Facebook zu seinem Vortrag.

Tom Hiddleston: Dankesreden-Fail

Tom Hiddleston könnte eigentlich stolz auf sich sein. Er hat immerhin gerade seinen ersten Golden Globe Award gewonnen! Dieser ist eine der wichtigsten Auszeichnungen Hollywoods. Doch anstatt Lob für seine schauspielerische Leistung zu genießen, musste der Brite sich danach harsche Kritik gefallen lassen. Und das ausgerechnet für seine Dankesrede!

Der Ex-Freund von Taylor Swift hatte mit seinem Vortrag über den Südsudan das Publikum gelangweilt. Auf Twitter beschwerten sich die Fans, dass die Rede wirr und zusammenhangslos gewesen sei. Einige Zuschauer warfen ihm zudem Eigenlob und Selbstdarstellung vor.

Tom Hiddleston reagiert auf Shitstorm

Das möchte der 35-Jährige nicht auf sich sitzenlassen. Er teilte auf Facebook einen Post, in dem er sich bei den Zuschauern entschuldigte. Er schreibt, er habe seine Rede "unelegant ausgedrückt".

Ich war sehr nervös, und die Worte sind einfach falsch rausgekommen.

Tatsächlich war der Grund für seine Blamage also einfaches Lampenfieber! Er unterstreicht noch einmal, dass seine einzige Intention gewesen sei, "die unglaubliche Tapferkeit und den Mut der Männer und Frauen zu ehren, die unermüdlich für Unicef, Ärzte ohne Grenzen und die Welthungerhilfe arbeiten". Außerdem verwies er auf "die Kinder des Südsudan, die weiterhin Hoffnung und Freude in den schwierigsten Konditionen finden."

Er schließt mit einer Entschuldigung:

Ich entschuldige mich, dass meine Nerven mich fertig gemacht haben.

 

 

Schön zu sehen, dass auch Hollywood-Stars wie Tom Hiddleston sehr menschliche Züge besitzen.