„Promi Big Brother"-Auszug: So geht es Maria Hering wirklich

Die TV-Blondine musste als Erste ihr Koffer packen

Die Realität kommt manchmal schneller als man denkt: Maria Hering musste als Erste aus dem „Promi Big Brother"-Container ausziehen. Jetzt meldete sie sich nach ihrem Rausschmiss zu Wort.

„Promi Big Brother": Maria Hering musste gehen

Für Maria Hering war an Tag acht Schluss mit lustig: Die „Promi Big Brother"-Kandidatin wurde von den Zuschauern in einem Blitz-Voting aus der Sendung gewählt. Übermäßig enttäuscht scheint die TV-Blondine darüber aber nicht zu sein. Woran es wohl gelegen hat?

Im Gespräch mit Moderator Jochen Schropp, 38, verriet Maria, was sie von ihrem Show-Aus denkt:

Also ich hatte es nicht erwartet. Vielleicht war ich ein bisschen zu langweilig, aber ich bin so, wie ich bin.

Über die Entscheidung der Zuschauer sei sie trotzdem glücklich.

Zu langweilig für PBB?

War der Fitness-Freak schlichtweg zu öde fürs TV? Mit den anderen Container-Bewohnern konnte die Blondine scheinbar nicht mithalten. Ob Evelyn Burdecki und Willi Herrens Kuschelei, der heiße Flirt zwischen Sarah Knappik und Dominik Bruntner oder Claudia Oberts unermüdlicher Sex-Talk - die anderen Promis legten die Latte in Sachen Polarisieren ganz schön hoch. Und Maria Hering scheint genau darin den Grund für ihren Rauswurf zu sehen:

Man muss sich selbst lieben und treu bleiben. Wenn da 'ne Lovestory ist, wenn da Streit und Tränen sind, dann ist das natürlich auch interessanter, als wenn man ein bisschen Sport macht,

so die Ex-„PBB"-Teilnehmerin.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News