Sarah Lombardi: Shitstorm nach Facebook-Post an Pietro!

User werfen der Sängerin vor, scheinheilig und berechnend zu sein

Eigentlich hat es Sarah Lombardi, 24, nur gut gemeint: Am Montag, 9. Januar, hatte sie via Facebook einen Aufruf gestartet, um Ex Pietro Lombardi, 24, beim Verkauf seines neuen Songs „Mein Herz“ zu unterstützen. Das Besondere an dem Track: Der Erlös wird an eine wohltätige Organisation zur Förderung hilfsbedürftiger Kinder gespendet. Leider ging Sarahs Support-Aktion ziemlich nach hinten los, denn von der Facebook-Community gab es heftige Kritik statt Lob.

Sarah Lombardi macht Werbung für Pietro

Die neusten Worte von Sarah Lombardi an ihren Noch-Ehemann Pietro klingen versöhnlich:

Finde deine Aktion wirklich super! Ich hoffe, dass ganz viel Geld hierbei zusammenkommt, damit vielen kleinen Kämpfern geholfen werden kann. Ich habe den Song auch schon gekauft,

so die 24-Jährige via Facebook.

 

 

Handelt Sarah in eigenem Interesse?

Bei ihren Followern kam der Post allerdings gar nicht gut an. Viele von ihnen werfen der jungen Mutter vor, sie würde eigennützig handeln und sich bei Pietro „einschleimen" wollen.

Bitte nicht so scheinheilig… Welcher Manager hat dir eingeredet, dass es besser für dein Image wäre?

Dein Ernst? Das machst du doch nur, um von den neusten Fotos abzulenken. Du bist so armselig!

Wenn ich, nachdem was ich als Ehefrau getan hätte, diesen Song hören würde, würde ich mich jedes Mal schämen, dass es in dem Song nicht heißt ‚Unser Herz‘ und ‚Wir sind da‘, sondern ‚Papa ist da‘.

Sarah selbst schweigt wie immer zu den Vorwürfen und hat sich bisher auch noch immer nicht zu den am Wochenende aufgetauchten Fotos mit Affäre Michal T. im Disneyland Paris geäußert.

Video: Erste Ansage - Pietro Lombardi über Sarah und Michal