Sie sind hier

Saskia und Marisa: "Der Bachelor" hat ihre Freundschaft zerstört

Der Rosenkrieg in der TV-Show mit Leonard Freier ist eröffnet

Saskia Atzerodt (r.) ist nicht mehr gut auf Marisa Schubert (l.) zu sprechen.  Marisa (l.) und Saskia (r.) sind ab dem 27. Januar in der Kuppelshow Er hat die Qual der Wahl:

Damit hat sie nicht gerechnet: Als "Bachelor"-Kandidatin Saskia Atzerodt, 23, beim neuen TV-Junggesellen in Miami aufschlägt, sitzt plötzlich eine Freundin neben ihr auf der Kandidaten-Couch – Marisa Schubert, 23. Die bayerischen Beautys buhlen um denselben Mann. BFF-Albtraum!

Saskia über Marisa: "Mittleweile möchte ich keinen Kontakt mehr zu ihr!"

Da werden aus Freundinnen schnell Feinde. Und zwar nicht nur, weil beide Frauen im Flirt-Fight um den Versicherungsberater Leonard Freier, 30, die Krallen ausfahren! Als wir Saskia im OK!-Interview auf Marisa ansprechen, ist sie sofort auf 180. Die schöne Steuerfachangestellte erklärt:

Wir kennen uns schon seit Mai 2015 und, na ja, anfangs fanden wir es toll, uns zu kennen, weil wir eine Bezugsperson hatten und nicht ganz allein waren. Mittlerweile möchte ich persönlich keinen Kontakt mehr zu ihr!

"Ich bin auch eine Zicke"

Hoppla! Was war passiert? „Es hat nichts mit dem Kampf um den Bachelor zu tun! Wir haben in der Zeit in Miami beide gemerkt, dass wir sehr unterschiedliche Personen sind“, so ihre diplomatische Beschreibung eines handfesten Zickenkriegs.

Klar gab es Zicken – ich war auch eine, weil es mir zu unordentlich war,

gibt Saskia zu. In der Villa herrscht also nicht nur Gefühlschaos ...

"Der Bachelor", ab Mittwoch, 27. Januar, 20.15 Uhr bei RTL

Die ganze Geschichte gibt's in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 27. Januar, im Handel.

Schaust du gern "Der Bachelor"?

%
0
%
0