Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Dschungelcamp-Orakel: Diese 3 Kandidaten sorgen für Wirbel bei IBES!

Darum werden "Honey", Kader Loth und Hanka Rackwitz "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" aufmischen

Klebrig ja, aber süß? Kader Loth scheint es wieder besser zu gehen. Die 44-Jährige könnte im Camp schnell an ihre körperlichen Grenzen kommen.  Hanka Rackwitz nimmt das Desinfektionsmittel gleich mit. Die Ex-TV-Maklerin leidet an Neurosen. 

Endlich ist es raus! RTL hat nun auch offiziell die hochkarätige Z-Promi-Gästeliste für die 11. Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bestätigt. Und die hat es mal wieder in sich, so viel ist sicher ... Welche Kandidaten bei IBES am meisten die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich ziehen könnten? OKmag.de wagt eine Prognose.

Dschungelcamp 2017: Die erste Prognose

Eine bunte Mischung von Stars, aber vor allem Sternchen, macht sich schon bald auf den Weg ins Dschungelcamp 2017. RTL enthüllte nun endlich, was die meisten von uns aufgrund diverser "Bild"-Berichte geahnt hatten: 12 Promis, darunter "Showgrößen" wie Gina-Lisa Lohfink und Jens Büchner stellen sich dem Abenteuer "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", das uns ab dem 13. Januar täglich mit geballter Trash-Unterhaltung versorgen wird. 

Ob Ekel-Challenges, Lagerfeuer-Lästereien oder giftige Zickenkriege - auch in diesem Jahr verspricht das Dschungelcamp-Drehbuch ein buntes Feuerwerk der Belustigung und Fremdscham. Besonders drei Promis könnten dabei - aus völlig unterschiedlichen Gründen - aus der Riege der Freiluft-Camper herausstechen: "Honey" alias Alexander Keen, Kader Loth und Hanka Rackwitz. Darum ... 

Wollen die Zuschauer "Honey" leiden sehen?

ER wird fest auf die Dschungelprüfungen gebucht sein: Kein anderer polarisierte in der letzten GNTM-Staffel so sehr wie der selbstverliebte Alexander "Honey" Keen. Wann immer er konnte, produzierte sich der damalige Freund von Siegerin Kim Hnizdo vor laufender Kamera. Legendär: "Honeys" Reaktion auf Kims Kurzhaarfrisur

Entsprechend groß ist auch das Echo im Netz. "Er soll alle Prüfungen machen" und "Der soll die Känguru-Hoden essen" fordern einige bereits jetzt, eine Woche vor Staffelstart. Was der zum Thema Dschungelprüfung sagt? Das hat er bereits vor einiger Zeit im OK!-Talk erklärt (hier lesen).

"Mein Tag ist zu 82 Prozent durch Zwänge bestimmt"

Aber auch Hanka Rackwitz dürfte im RTL-Dschungelcamp so einige Blicke auf sich ziehen. Die ehemalige TV-Maklerin ("mieten kaufen wohnen") steht ganz offen zu ihren Zwangsstörungen, über die sie bereits ein Buch veröffentlichte. Hanka leidet unter anderem an einem Waschzwang, Kontrollzwang und Hypochondrie. 

Mein Tag ist zu 82 Prozent durch Zwänge bestimmt. Irgendetwas zwingt einen dazu, bestimmte Handlungen durchzuführen. Das ist kein schönes Gefühl, weil man gegen seinen Willen und gegen seine Überzeugungen handelt,

so die 47-Jährige im RTL-Gespräch. Und doch macht Hanka Rackwitz trotz (oder gerade wegen?) ihrer psychischen Erkrankung ausgerechnet bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mit. Und das, obwohl das Camp-Leben unter freiem Himmel vor allem eines überhaupt nicht ist: sauber! Eine Konfrontationstherapie, die für viel Aufsehen sorgen könnte. 

Sorge um Kader Loth 

Aufmerksamkeit könnte auch Kader Loth zuteil werden - allerdings eher aus fragwürdigen Gründen. Die ehemalige "Big Brother"-Kandidatin sprang kurzerhand für die eigentliche Dschungelcamperin Nastassja Kinski ein, die ihre Teilnahme unverhofft abgesagt hatte.

Kader ihrerseits geriet zuletzt in die Schlagzeilen, weil sich sich auf ein gefährliches Gewicht von 42 Kilo runtergehungert hatte. Die 44-Jährige litt lange Zeit an Magersucht, fing sich allerdings wohl glücklicherweise in den letzten Monaten wieder. Wie die Nachrückerin mit dem üblichen Essensentzug im Camp klarkommen wird? Immerhin zeigen berühmte Beispiele vergangener Staffeln, wie schnell die Kilos im Camp purzeln können. 

Video: Ab in den Dschungel - Diese Stars ziehen ins Ekel-Camp!

 

 

Wirst du beim Dschungelcamp 2017 einschalten?

%
0
%
0
%
0