Gibt es bald einen Impfstoff gegen Akne?

Endlich ist eine Rettung vor den lästigen Pickeln in Aussicht...

In den letzten Jahren wurde uns immer bewusster, was die Pille eigentlich mit unserem Körper macht und viele von uns setzten sie aus genau diesem Grund ab. Doch dann kämpft man auf einmal mit Hautunreinheiten und Erwachsenen-Akne. Schon bald könnte jetzt Schluss mit den lästigen Pickeln nach der Pubertät sein, denn Forscher arbeiten an einem Impfstoff gegen Akne.

Kennt ihr das? Auf einmal sieht man wieder aus, als wäre man 14 Jahre alt. Überall Pickel oder gar Akne, als wäre man wieder in der Pubertät und dann cremen wir mühsam und pflegen unsere Haut, doch kaum ist ein Pickel gebändigt, kommt schon der nächste aus dem Hinterhalt und baut sich auf.

Es ist unglaublich mühsam Hautunreinheiten in den Griff zu bekommen. Doch wir haben richtig gute News:

Bald gibt es einen Impfstoff gegen Akne!

Die „University of California“ in San Diego arbeitet mit Hochdruck daran, einen Impfstoff gegen die Hautunreinheiten zu entwickeln.

Laut "Allure Magazine", hat sich der Forscher Eric. C. Huang zur Entwicklung des Impfstoffes nun wie folgt geäußert:

Es ist nicht möglich einen Impfstoff gegen das Bakterium „Propionibacterium acnes“, dem Verursacher von Akne, zu entwickeln, denn wir brauchen dieses Bakterium noch anderweitig im Körper. Aber es ist uns gelungen einen Antikörper gegen ein schädliche Protein zu entwickeln, das P.acnes in der Haut absorbiert und das Ausbrechen von Entzündungen verhindert.

 

Leider kommt erst noch die Testphase des Akne-Impfstoffes

Akne wird vor allem so schlimm, weil sich die Poren entzünden. Würde man dieses Problem durch den Impfstoff gegen Akne eindämmen können, hätte man in der Wirkung schon ein reineres Hautbild.

Der Impfstoff befindet sich derzeit noch in der Testphase, die auch noch zwei Jahre anhalten soll. Das heißt, dass wir uns noch ein bisschen gedulden müssen. Jedoch sind das für Menschen, die unter ihren Pickeln leiden, schon mal echt freudige Nachrichten!