45 Millionen Euro Schulden? 50 Cent ist angeblich pleite

Der Rapper meldete jetzt Privatinsolvenz an

Was ist denn da los? Es gab Zeiten, da gehörte 50 Cent, 40, zu den erfolgreichsten Rappern der Welt. Wirklich jeder (noch so untalentierte Sänger) konnte den Song "In Da Club" mitrappen und vor allem dazu tanzen. Doch jetzt hat der Musiker tatsächlich Privatinsolvenz angemeldet und es ist von vielen Millionen Euro Schulden die Rede.

Sex-Tape mit Folgen

Ist 50 Cents Name nun Programm und der Rapper wirklich komplett pleite? Denn Insolvenz wird eigentlich nur angemeldet, wenn belastende Schulden nicht mehr bezahlbar sind und ein staatliches Modell her muss. Kaum vorstellbar bei einem Mann, der Eminem zu seinen engsten Freunden zählt.

Erst vor kurzem wurde 50 Cent von Lavonia Leviston verklagt und diese Klage nun erfolgreich durchgesetzt. Weil der Rapper ein Sexvideo von der Ex seines Erzfeindes Rick Ross, 39, ins Internet stellte, muss er jetzt 4,5 Millionen Euro an die Geschädigte bezahlen. Ein ganz schön großer Happen! Den der Musiker anscheinend partout nicht bezahlen will...

Pleite oder einfach nur gewitzt?

Denn wie es der Zufall so will meldeten dessen Anwälte nun Privatinsolvenz an. 50 habe zwar ein Vermögen von 9 bis 45 Millionen Euro, aber ebenfalls Verbindlichkeiten in der gleichen Höhe. Ach wirklich? "Forbes" führte 50 Cent noch dieses Jahr mit 141 Millionen Euro Eigenkapital unter den fünf reichsten Hip Hop-Musikern auf. Außerdem besitzt er eine Villa in Connecticut, die mehrere Millionen Euro wert ist. Und jetzt soll der Rapper wirklich pleite sein?

Es scheint vielmehr so, als sei den Anwälten ein kluger Schachzug gelungen - oder auch nicht. Über seinen Bankrott witzelt der Rapper auf Instagram:

 

Times are hard out here LMAO #EFFENVODKA #FRIGO #SMSAUDIO

Ein von 50 Cent (@50cent) gepostetes Foto am