5 Golden Rules fürs Ausgehen, die jede Frau beachten sollte

Ready fürs Wochenende? Mit unseren Tipps kann nichts mehr schief gehen

It-Girl Olivia Palermo kennt jedes Fashion-Geheimnis. Bleibt eurem Stil treu! Topmodel Rosie Huntington-Whiteley zeigt uns ihre makellosen Beine. Poppy Delevingne weiß genau, was sie zu welchem Anlass trägt. Die ganze Nacht auf Achse? Selbst Alexa Chung würde dann flache Schuhe wählen. XXL-Shopper haben bei einer Ausgeh-Nacht nichts zu suchen. Das weiß auch Schauspielerin Jessica Alba.
 

Hurra, endlich Wochenende! Egal, ob Caipis trinken, den neuesten Club auschecken oder Essen gehen mit anschließendem Drink - wir alle haben unsere Gewohnheiten beim Styling, wenn es ums Ausgehen geht. Wir verraten euch hier unsere Top 5 Regeln, die eure Abende mit kleinen Tricks einfach perfekt machen.

1. Bleibt eurem Stil treu

Nur weil ihr euch für einen Ausgehabend aufbretzeln wollt, heißt es nicht, dass ihr euren Stil komplett überarbeiten sollt. Wenn ihr also täglich in einem schwarzen All-over-Look erscheint, solltet ihr euch keinesfalls in ein buntes Outfit schmeißen - da fühlt man sich im Laufe des Abends einfach total verkleidet. Wie bei Olivia Palermo: Die Fashion-Ikone ist bekannt für ihren von Kopf bis Fuß durchgestylten Look, den sie mit auffälligen Accessoires betont. Wenn ihr Lust auf was Neues habt, dann tastet euch langsam durch ein Fashion-Piece oder ein Accessoire an den neuen Trend heran.

2. Betont eure Stärken

Du liebst deine Beine? Oder bist ganz stolz auf dein sexy Dekolleté? Dann zeig was du hast!!! Tolle Beine gehören in einen Mini-Rock oder in ein Kleid mit sehr hohem Schlitz, wie bei Rosie Huntington-Whiteley. Die Ladys, die mit einem wahnsinns Dekolleté gesegnet sind, sollten sich vielleicht mal an ein tief ausgeschnittenes Top wagen. Wenn ihr eure Lieblingsstellen betont, kommt ihr automatisch sicherer rüber, das verleiht Selbstbewusstsein und garantiert den ein oder anderen Blick vom Schwarm des Abends.

3. Teste dein Outfit vor

Du hast ein neues Kleid geshoppt oder gönnst einem alten Teil aus dem Kleiderschrank ein Revival? Dann teste es unbedingt vor, bevor es zum Beispiel auf die Tanzfläche, zum Rummel o.ä. geht. Eine enge Bluse, in der man die Arme nicht frei bewegen kann, nutzt dir beim Tanzen ja nun mal gar nichts. Und wenn du weißt, dass es vorm Ausgehen noch ins nächste Bowling-Center geht, solltest du dich vielleicht doch für einen etwas längeren Rock entscheiden... Kleide dich also mit Verstand!

4. Auf die richtigen Schuhe kommt es an

Es ist ganz wichtig, dass du darüber nachdenkst wie lange gestanden (oder getanzt) wird, wenn du dich für den Abend fertig machst. Wir wiederholen uns gern, wenn wir euch ans Herz legen euch bequem zu kleiden, denn das ist wirklich das A und O bei einer langen Nacht. Ein cooles Paar bequemer Schuhe gehört also definitiv in jeden Schrank einer Fashionista. Ihr habt noch keins? Wir erteilen euch hiermit die Erlaubnis auch mal in ein teures Paar zu investieren, solange der Komfort gesichert ist.

5. Nur das Nötigste einpacken

Haltet es simpel, wenn ihr eure Tasche für den Abend packt: EC-Karte und Ausweis, ein Puder zum Auffrischen des Make-ups, das Smartphone, Schlüssel und ein bisschen Kleingeld sollten für den Abend reichen.