7 heimliche Dickmacher - und was man besser essen sollte

Leichte Kost ist nicht immer auch kalorienarm

Ein kleiner Snack zwischendurch kann ja nicht schaden und ein Smoothie aus Früchten hilft beim Abnehmen? Nicht alle Lebensmittel, die auf den ersten Blick wie leichte Kost wirken, sind auch kalorienarm. Einige von ihnen belasten das kalorenkonto in Wahrheit ganz schön schwer. Welche Lebensmittel heimliche Dickmacher sind und was ihr stattdessen lieber zu euch nehmen solltet, verraten wir euch.

Frische Obstsäfte

Wer abnehmen will, sollte auf frisch gepressten Orangen- und Apfelsaft verzichten. Denn: Ein Glas davon enthält 115 Kalorien - und sättigt kaum. Besser: mit Mineralwasser verdünnen.

Light-Produkte

Fettarmer Frischkäse, zuckerreduzierte Kekse - Studien zeigen, dass wir von Light-Produkten automatisch mehr essen. Besser: Vollfettprodukte kaufen und in kleineren Portionen essen.

Salat mit Soße

Grünzeug hält schlank? Mit Joghurtsoßen angemacht - ja! Ceasar-Dressing und Vinaigrette dagegen enthalten bis zu 40 Prozent Fett!

Latte Macchiato

Herrlich, wie der Löffel im Schaum versinkt - doch so ein Vollmilch-Latte-macchiato packt 130 Kalorien aufs Tageskonto. Süßt man mit zwei Teelöffeln Zucker, kommen noch 40 Kalorien dazu. Ein schwarzer Espresso hat gerade mal zwei …

Ein Scheibchen Salami

Sehr dünn aufgeschnitten kann sie doch kein Problem sein? Leider doch - denn ihr Fettgehalt ist extrem hoch. Kochschinken ist die eindeutig bessere Wahl: Eine große Scheibe genügt pro Brot - und hat nur 30 Kalorien.

Müsli

Müsli macht satt und ist gesund - allerdings stecken in Fertigmischungen oft Schokolade und extra Zucker. Besser: Haferflocken und Trockenfrüchte selbst mixen.

Bananen

Klar: Im Vergleich zu Chips und Schokolade ist Obst eine viel bessere Wahl. Allerdings schlägt eine durchschnittliche Banane mit 114 Kalorien zu Buche - ein Apfel hat gerade einmal halb so viel.