7 Helfer: Natürliche Tipps bei Sommergrippe

Was tun bei Schnupfen und Fieber bei Höchsttemperaturen

Draußen knallt die Sonne, doch du hast Schüttelfrost, Fieber und eine rote Nase? Probiere es doch erst mal mit unseren Tipps, bevor du zu Antibiotika greifst - es lohnt sich!

Ananas

Die zahlreichen Enzyme der Ananas wirken entzündungshemmend, erfrischen und sind leicht verdaulich - bitte maximal zwei Scheiben pro Tag essen, denn die Säure kann den Mundraum wund machen.

Zitronensirup

Unterstützt das Immunsystem, denn häufige Wechsel zwischen heißen und kalten Tagen belasten den Körper. Zitrone auspressen, mit 1/2 EL Honig mischen, etwas Ingwer darüberreiben!

Zwiebeln & Knobi

Sie bekämpfen Bakterien auf natürliche Art, sind pflanzliche Antibiotika. Wirken am besten frisch.

Schafgarbe

Sie ist ein Alleskönner unter den Heilpflanzen. Schafgarbe kann auch bei Erkältung, Schüttelfrost oder Durchfall angewendet werden. Als Tinktur sehr wirksam.

Salbei

Wirkt super gegen den Flüssigkeitsverlust - Salbeitee ist immer das Mittel der Wahl bei Fieber und Schlappsein. Bitte trinke zwei Liter davon täglich, es hilft wirklich.

Grüner Tee

Seine Antioxidantien, die zellreparierende Eigenschaften besitzen, sind bei Schwächegefühl, Fieber und Kopfschmerzen angezeigt. Bitte trinke ihn ungesüßt und nur mit einer maximalen Ziehzeit von 3 Minuten.

Weidenrinde

Bei Gliederschmerzen und Fieber hilft Weidenrinde-Tee. Die Wirkstoffe ähneln Aspirin. 1 TL Rinde mit 1/4 Liter Wasser langsam zum Kochen bringen, 5 Min. ziehen lassen, 2 Tassen täglich trinken.