7 Super-Smoothies für alle Lebenslagen

Diese Zutaten sind wahre Allround-Talente für Abwehrkräfte, Verdauung und Energie

Während die meisten von uns Grünkohl, Brokkoli, Spinat und Co. als Kinder verschmäht haben, können wir heute gar nicht mehr genug von dem gesunden Grünzeug bekommen - allerdings in flüssiger Form! Ob erfrischender Exotik-Mix oder Vitamin-C-Bombe: Smoothies sind das Super-Getränk der Saison und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Mix macht’s: Neben Obst und Gemüse gehören diesen Sommer aber noch Superfoods wie Acai, Chia-Samen oder Goji-Beeren in die leckeren Drinks. Der Sommer kann kommen!

Ob zum Abnehmen, um seinen Körper mit Energie und Nährstoffen vollzutanken oder einfach zum Genießen - wir haben sieben sommerliche Smoothie-Rezepte von Terra Elements für euch:

Der Allrounder

Zutaten
2 Bananen
200 ml Mandelmilch
1 TL Leinöl
1 Tasse Grünkohl
1 TL Goji-Beeren

Goji-Beeren sind kleine rote Wunderfrüchtchen. Sie vereinen in sich nahezu alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe und enthalten schon in kleinen Mengen eine Vielzahl jener sekundären Pflanzenstoffe, die in unserer alltäglichen Nahrung nur noch unzureichend vorhanden sind. Ein Superfood, das jede Ernährung bereichern und unser Wohlbefinden optimieren kann.

Leinöl ist eines jener Öle, die viel mehr sind als nur ein Lebensmittel. So ist es beispielsweise eine der besten Quellen für hochwertige Omega-3-Fettsäuren. Mandelmilch bietet sich sehr gut als Smoothie-Grundlage an, aber Vorsicht: Während die ungesüßte Variante gerade einmal 13 Kalorien auf 100 ml hat, weist die gesüßte Mandelmilch fast genauso viele Kalorien auf wie normale Milch (je nach Hersteller).

 

Fürs gute Bauchgefühl

Zutaten
1 gefrorene Banane
¼ Gurke
¼ Papaya
¼ Ananas
2 Händevoll Grünkohl
4 Eiswürfel
200 ml Kokosnusswasser

Tropische Früchte unterstützen die Verdauung. Die in Südamerika beheimatete Papaya kann auch bei Magenverstimmungen helfen, ebenso wie frische Ananas. Kokosnusswasser ist mit nur 10 kcal auf 100 ml sehr kalorienarm und strotzt zudem vor Mineralstoffen. Es hat zum Beispiel einen sehr hohen Gehalt an Kalium, das im Zusammenspiel mit Natrium den Wasserhaushalt des menschlichen Körpers reguliert.

 

Für den Energie-Boost

Zutaten
1 TL Limettensaft
1 EL Honig
1 Handvoll Grünkohl
1 Apfel
1 Birne
150 ml kalter Ingwertee
Eiswürfel

Zwar wird Grünkohl schon lange in den meisten Haushalten verwendet, so richtig schätzen gelernt hat man ihn und seine Inhaltsstoffe aber erst seit kurzem. Durch seinen hohen Eisengehalt ist er ein super Energiespender, denn er sorgt dafür, dass Sauerstoff aus der Lunge in alle Körperzellen gelangt.

Ein  Apfel enthält über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente, vor allem Kalium, das den Wasserhaushalt reguliert, und Eisen. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist außerdem das Pektin, das Schadstoffe bindet und wieder ausschwemmt.

 

Für den Gedächtnis-Kick

Zutaten
1 Tasse gefrorene Heidelbeeren
½ Banane
¼ Gurke
1 TL Chia Samen
250 Wasser

Eine Studie ergab, dass Heidelbeeren oder auch Blaubeeren das Gedächtnis unterstützen können. Gefroren sind sie auch noch ein herrlich erfrischender Zusatz für unseren "Brain"-Smoothie.

Banane enthält viel Magnesium für die Nerven und eine Aminosäure, die vom Gehirn in Serotonin umgewandelt wird - ein Stoff, der gute Laune macht. Die Mineralien und B-Vitamine der Chia-Samen helfen dem Nervensystem dabei, effizienter zu arbeiten.

 

Für die Stärkung des Immunsystems

Zutaten
½ Tasse Petersilie
2 Tassen Spinat
Saft einer Limette
¼ Ananas
250 ml Wasser/Eiswürfel

Eisen ist wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem. Petersilie enthält auf 100 Gramm 6,2 mg Eisen - ein Grund, warum sie ruhig in etwas größeren Mengen verzehrt werden sollte.

Spinat versorgt unseren Körper mit haufenweise Vitamin C (28,1 mg auf 100 g).

 

Für die Verlangsamung der Zellalterung

Zutaten
½ Tasse Granatapfel-Kerne
1 TL Acai-Pulver
½ Tasse gefrorene Blaubeeren
1 Banane
200 ml Mandelmilch

Granatapfelsaft soll mehr Antioxidantien enthalten als Rotwein oder Blaubeersaft. Von Antioxidantien wird vermutet, dass sie in einem gewissen Umfang in der Lage sind, die so genannten "Freien Radikale" im Körper zu neutralisieren und unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

 

Vitamin-Bombe

Zutaten
½ Knolle Rote Beete
1 Apfel
1 Orange
¼ Zitrone
1 kleines Stück Ingwer
100 ml Wasser / Eiswürfel

Der pinke Hammer ist nicht nur wegen seiner knalligen Farbe ein Knüller, sondern auch wegen seiner Inhaltsstoffe. Die Rote Bete liefert die Vitamine A, B, C und Folsäure sowie Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor und große Mengen an Eisen.

Ein durchschnittlich großer Apfel enthält über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium oder Eisen. Ingwer verleiht dem Ganzen, neben einer angenehmen und fruchtigen Schärfe, auch Vitamin C und wird im Ayurveda sowie der traditionellen Chinesischen Heilkunst schon seit Jahrtausenden eingesetzt.