7 Tipps für einen flachen Bauch

Diese natürlichen Helfer liegen garantiert nicht schwer im Magen

Das Mittagessen liegt wie ein Stein im Magen und abends kommt die Verdauung einfach nicht zur Ruhe? Damit ist jetzt Schluss! Denn zum Glück gibt es natürliche Helfer, die bei Völlegefühl, Krämpfen oder Verstopfung helfen oder sogar entschlackend wirken.

Ananas

Sie liefert usn Kalzium, Magnesium, Mangan, Eisen, Jod und Zink - außerdem enthält die Ananas sehr viele Enzyme. Sie ist stark basisch und entschlackt sehr gut.

Sellerie

Bei Verdauungsstörungen, gegen Gicht oder Rheuma: 100 g Staudensellerie enthält viel Kalium (zehn Prozent der Tagesdosis), entwässert und entschlackt wunderbar.

Kümmel

Völlegefühl und Blähungen? Schon unsere Omas schworen da auf Kümmel. Zu Recht: Seine ätherischen Öle entkrampfen und beruhigen.

Papaya

Besonders bei Verstopfung und Magenverstimmung ist Papaya ein Wundermittel: Sie enthält Papain, ein proteinspaltendes Enzym, das die Verdauung fördert.

Fenchel

Auch er löst Krämpfe im Bauch ganz wunderbar, wirkt harntreibend, antibakteriell und entspannend. Auch bei Magengeschwüren oder Gallenkoliken hilft Fenchel sehr gut.

Koriander

Ob TCM oder Ayurveda: In Asien schwört man bei Verdauungsbeschwerden auf Koriander. Bei Blähungen, Magen-Darm-Entzündungen oder Krämpfen: Koriander ist das Mittel der Wahl. Am besten frische Blätter langsam kauen.

Ingwer

Es zwickt und zwackt im Bauch? Unangenehmes Völlegefühl? Dann schnell eine Tasse heißes Wasser mit frischen Ingwerscheiben trinken - hilft dank ätherischer Öle sofort!