Abschied: Der Graf tritt nicht mehr mit Unheilig auf

Der Sänger will seiner "Familie wieder mehr Aufmerksamkeit schenken"

Mit Songs wie "Geboren um zu leben" wurde der Graf mit Unheilig berühmt und feierte große Erfolge - nun will sich der Sänger anderen Dingen widmen.

Eine Karriere wie aus dem Bilderbuch hat Bernd Heinrich Graf, wie "Der Graf" mit bürgerlichen Namen heißt, hingelegt.

Offener Brief an Fans

Doch am Höhepunkt seiner Karriere soll nun Schluss sein, wie er in einem offenen Brief auf der Homepage der Band am Sonntag bekannt gab: "Ich möchte mich als Mensch von Euch als meine liebsten und besten Fans der Welt bedanken und Abschied nehmen."

Und folgt dabei einem bekannten Ratschlag: "Es gibt einen weisen Spruch, der da heißt: 'Du musst aufhören, wenn es am Schönsten ist.'“

Der Graf, der Unheilig als sein "musikalisches Baby" beschreibt, will sich nach 15 Jahren mit Höhen und Tiefen seinem Privatleben widmen: „Ich möchte vor allem meiner Familie wieder mehr Aufmerksamkeit schenken.“

Letztes Album

Die Fans dürfen sich noch auf das letzte Unheilig-Album "Gipfelstürmer“ freuen, und auf die letzen Konzerte bei denen sich Unheilig "gebührend“ voneinander verabschieden will.