Adoption? Jennifer Aniston spricht über Kinderwunsch

Die Schauspielerin und Justin Theroux wollen Eltern werden

Also doch! Jennifer Aniston wünscht sich durchaus ein Baby. Mit ihrem Verlobten Justin Theroux könnte Jennifer Aniston eine Familie gründen. Jennifer ist schon 45. Werden Justin Theroux und Jennifer Aniston adoptieren? 

Jennifer Aniston, 45, wird seit Jahren ein und dieselbe Frage gestellt: Wann bekommt sie endlich Nachwuchs? Kürzlich zeigte sich die Schauspielerin genervt über die andauernden Gerüchte, sie erwarte ein Baby: "Ich bin nicht schwanger, ich bin nicht verheiratet", motzt sie in einem Interview mit "Extra". Nun gibt der "Friends"-Star aber endlich zu, was viele bereits ahnen: Tatsächlich wünschen sich Jennifer und ihr Verlobter Justin Theroux, 43, ein Familie. Kommt jetzt die Adoption?

"Ein sehr spannendes Thema"

Die Schauspielerin sagte dem "Hollywood Reporter":

 

Das ist für uns ein sehr spannendes Thema. Ich werde da immer nervös, weil das so persönlich ist. Wer weiß schon, ob das wirklich passiert? Wir möchten das wirklich, wir tun unser Bestes.

Mit 45 Jahren hat Jennifer Aniston keine guten Voraussetzungen, um auf natürlichen Wege noch schwanger zu werden; in Frage käme also noch eine künstliche Befruchtung oder eine Adoption. Zahlreiche andere Celebritities wie Charlize Theron und Sandra Bullock haben sich so ihren Kinderwunsch erfüllt.

Ist Jennifer karrieregeil und egozentrisch?

Aniston hatte kürzlich verkündet, dass sie den gesellschaftlichen Druck nicht leiden kann.
 

Ich mag nicht, dass so ein Druck auf uns Frauen lastet. Dass man versagt hat, wenn man sich nicht vermehrt hat. Das ist einfach nicht fair. Vielleicht kommt kein Kind aus dir heraus, aber man bemuttert ja auch Freunde, Hunde, Kinder von Freunden. Mir wird immer nachgesagt, ich wäre zu karrieregeil und auf mich selbst fixiert und möchte keine Mutter sein und wie selbstsüchtig das doch wäre.

 

Schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter

In dem Interview gibt Jennifer außerdem zu, sie habe ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter gehabt und außerdem unter Minderwertigkeitskomplexen gelitten:

 Meine Mutter war sehr kritisch. Vor allem mit mir. Sie war atemberaubend, ein Model halt. Ich war es nicht und werde es auch nicht sein. Ich denke das auch immer noch nicht über mich selbst, das ist in Ordnung. Sie war auch sehr nachtragend, sie hat immer noch Sachen nachgehangen, die für mich völlig belanglos waren.

 

 

 

 

 

Wird Jennifer adoptieren?

%
0
%
0