Alles futsch! Sugababes-Star Mutya Buena ist pleite

Die Sängerin kann ihre Rechnungen nicht mehr zahlen

Mutya Buena, 29, hat zwar eine erfolgreiche Karriere hingelegt, doch von ihrem Erfolg ist zumindest auf ihrem Bankkonto nichts mehr übrig.

Die Sugababes waren die britische Girlband der späten 90er-Anfang 2000er Jahre, doch trotz viel Ruhm, Erfolg und Platin-Schallplatten ist die 29-Jährige angeblich pleite. Die Sängerin wurde für bankrott erklärt, nachdem sie sich Anfang der Woche vor Gericht wegen einer unbezahlten Steuerrechnung verantworten musste.

Bankrott durch Fehlinvestitionen

Ihre Anwälte erklärten jedoch gegenüber „The Sun“, dass ihr Bankrott an einem verwaltungstechnischen Fehler liege. Die 29-Jährige habe in diverse Projekte investiert, die nicht genug Gewinn abwarfen.

Nach dem Ende der Sugababes verfolgte sie weiter eine Karriere als Musikerin. Zuletzt gründete sie mit ihren Bandkolleginnen Siobhan Donaghy und Keisha Buchana die Formation MKS. Die Band konnte jedoch nicht an die alten Chart-Erfolge der Girlband anknüpfen.