Am Tag vor dem ESC-Vorentscheid: Andreas Kümmert ist krank

Der "The Voice"-Gewinner konnte vor "Unser Star für Österreich" kein Interview geben

Andreas Kümmert meldet sich ausgerechnet am Tag vor dem ESC-Vorentscheid krank. Die Journalisten konnten vorab nicht mit Anderas Kümmert sprechen. Andreas Kümmert gewann 2013

Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, um schlapp zu machen: Ausgerechnet am Tag vor dem deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest muss sich Kandidat Andreas Kümmert, 28, krank melden. Der Unglückliche ist damit der Einzige, der nicht mit den Journalisten sprechen konnte. Für seinen Auftritt bei „Unser Song für Österreich“ wird der Soulsänger aber laut „NDR“ fit sein.

Ausgerechnet jetzt, wo es wirklich ernst wird, hat Andreas Kümmert mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Doch für den Rock- und Soulsänger wird gesorgt, wie Barbara Schöneberger bereits mit einem Augenzwinkern erklärte: „Wir haben jemanden, der sich um ihn kümmert“.

Spannender Vorentscheid

Trotzdem geht es nun rund, denn schon bald wird sich entscheiden, wer Deutschland im Eurovision Song Contest in diesem Jahr repräsentieren darf. Acht Sänger und Bands stellen sich am Donnerstag, 5. März, einem Publikum von rund 4500 Leuten in der Tui-Arena, um sich für das ESC-Finale zu qualifizieren.

"Unser Song für Österreich"

Nachdem im vergangenen Jahr Conchita Wurst mit Bravour den Titel für Österreich nach Hause holte, wird der ESC 2015 am 23. Mai in Wien stattfinden. Seit ihrem Sieg ist Conchita ein Symbol für Toleranz geworden und wird sowohl von Politikern, als auch von Modeschöpfern wie Karl Lagerfeld geschätzt.

Kandidaten aller Genres

Der „The Voice“-Sieger Andreas Kümmert ist aber nicht der einzige, der heiß darauf ist, den Titel diesmal wieder nach Deutschland zu holen. Neben ihm treten außerdem das Kölner Duo „Mrs. Greenbird“, bekannt aus der Castingshow „X Factor“ von 2012, DJ Jewgeni Grischbowski alias Noize Generation, Songwriterin Alexa Freser und das Duo Fahrenhaidt. Doch damit nicht genug! Newcomerin Ann Sophie, die sich per Wildcard den Weg vom Clubkonzert zum Vorentscheid gesichert hat, wird ebenso um das Final-Ticket kämpfen wie das Damenquartett Laing und das Sextett Faun mit mittelalterlicher Folk-Musik.

Wer folgt auf Elaiza?

Vergangenes Jahr vertraten Elaiza die Deutschen beim Eurovision Song Contest, nachdem sie die Wildcard ergattert hatten – ob das ein Pluspunkt für Ann Sophie sein könnte?

Die Sendung „Unser Song für Österreich“ wird allerdings auch abgesehen von der Suche nach dem ESC-Finalisten ein musikalisches Spektakel. Denn auch Mark Foster, Stefanie Heinzmann und Conchita Wurst werden ihre Songs zum Besten geben. Wir sind gespannt!