"American Music Awards": Iggy Azalea feuert in Dankesrede gegen Eminem

Für ihr Album "The New Classic" bekam sie ihren ersten Preis

Auch wenn Iggy Azalea, 24, von vielen Kollegen in der Rap-Szene noch immer nicht anerkannt wird, so hat sie jetzt dennoch bei den „American Music Awards“ den Preis für „Das beste Rap/Hip-Hop Album“ bekommen. Die Gunst der Stunde nutzte sie, um sich in ihrer Dankesrede an einen ihrer größten Kritiker, Eminem, 42, zu wenden.

Zuerst richtet sich Iggy an ihren Mentor T.I. und verrät ihren Fans, warum es ihr so wichtig ist, dass ihr erster Preis eine Auszeichnung für ihr Hip-Hop-Album ist:

Dies ist der erste Preis, den ich jemals in meinem Leben gewonnen habe und es bedeutet mir so viel, dass es eine Auszeichnung für ‚Bestes Hip-Hop-Album‘ ist, weil mich dies dazu inspiriert hat, nach Amerika zu gehen und meine Träume zu verwirklichen.

Anschließend bekam auch Rapper Eminem sein Fett weg. Dieser hatte der 24-Jährigen gerade erst den Krieg erklärt, als er in seinem neuen Song „Vegas“ davon spricht Iggy zu vergewaltigen.

Es bedeutet mir so viel, dass ich hier stehen kann, trotz Eminem und Drake und mit diesem Preis nach Hause gehe.

Am Ende bekam die Australierin sogar noch den Preis als „Beste Rap/Hip-Hop Künstlerin" verliehen.