Andreas Gabalier: "Ich zahle fremden Frauen den Einkauf"

Im OK! Interview zeigt sich der Sänger von seiner entspannten Seite

Andreas Gabalier Im OK! Interview erzählt der Sänger, er sei im echten Leben sehr spendabel. Seht ihr, Andreas Gabalier ist gar kein böser Junge!

Mit weit über 1,6 Millionen verkauften CDs ist Andreas Gabalier, 30, Österreichs erfolgreichster Musikexport. Im Interview mit OK! gibt sich der Schlager-Superstar aber bodenständig.

"Ich zahle fremden Frauen den Einkauf"

„Was ich ganz gern im Supermarkt mache: einer Familie oder einer fremden Frau mit kleinen Kindern, die vor mir sind, den Einkauf zahlen“, so Gabalier.

Dann stecke ich einfach meine EC-Karte in das Gerät und habe eine gute Tat vollbracht. 

"Ich liebe es, in Unterhosen herumzulaufen"

Am glücklichsten ist Gabalier aber, wenn er einfach nur zu Hause ist: „Ich wasche gern die Wäsche, bringe den Müll raus oder putze Staub. Ich liebe es, einfach mal so in Unterhosen herumzulaufen, am Abend den Grill anzuheizen und mit ein paar Nachbarn ein Bier aufzumachen. Heute wird mir ja alles hinterhergetragen, deswegen erfreue ich mich wirklich an den ganz normalen Dingen.“

Das ganze Interview kannst du in der neuen OK! lesen - ab Mittwoch, 3. Juni, im Handel erhältlich.