Angela Merkel im australischen Brisbane auf Kneipentour

Die Mutti der Nation gibt sich ganz nahbar

Ein australischer Kneipenbesucher posiert mit Angela Merkel und lässt sein Selfie via Twitter um die Welt gehen Die Deutsche Kanzlerin in ausgelassener Stimmung Eine Politikerin zum Anfassen

Angela Merkel, 60, scheint verstanden zu haben, wie man gute PR betreibt. Spätestens mit ihren WM-Fotos aus der Mannschaftskabine der Deutschen Nationalmannschaft dürfte die Kanzlerin einige Sympathie-Pünktchen gut gemacht haben. Nun geht Angie erneut in die Selfie-Offensive: diesmal im Kneipenviertel im australischen Brisbane. 

Menschenandrang wie bei einem Popstar - doch nicht etwa Robbie Williams, Justin Bieber oder irgendein Hollywoodstar haben sich aufgemacht, das Kneipenleben im australischen Brisbane auszukundschaften, es handelt sich tatsächlich um unsere Mutti der Nation, die spontan einen Stopp im Ausgehviertel der Stadt einlegt. 

G20-Gipfel eröffnet

Der Hintergrund für Merkels Besuch in der Hauptstadt des Bundestaates Queensland ist natürlich ein ernster: Mit einer inoffiziellen Begegnung der führenden Staats- und Regierungschefs wurde gestern, 14. November, der G20-Gipfel eröffnet, bei dem heute und morgen über die großen wirtschaftlichen und weltpolitischen Themen beratschlagt wird, auch ein Vieraugengespräch mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin, 62, ist für heute angesetzt. 

Feiern mit Merkel

Vielleicht ist es da nur zu verständlich, dass Angela den Abend zuvor mit etwas weniger ernsten Themen ausklingen lassen wollte. Auf dem Weg zu ihrem Hotel legte sie einen Zwischenstopp in mehreren Pubs ein und posierte bereitwillig mit dem Partyvolk der Stadt. Innerhalb weniger Stunden überfluteten die geknipsten Seflies die sozialen Medien, Angela Merkel schafft es als gefeierter und feiernder Politstar auf die großen Titelseiten dieser Welt. 

Bodenständig statt unnahbar

Während die anderen Regierungschefs sich in ihren gepanzerten Autos geradewegs in ihre Hotels kutschieren ließen, hat Angela Merkel innerhalb von wenigen Augenblicken weltweit Fans dazugewonnen. "Tante Angela hat unglaublich Charisma", kommentiert ein Leser auf der Website der Zeitung "Courier Mail". Ob spontan oder geplant: Angie scheint die Macht von sozialen Medien begriffen zu haben. In dieser Hinsicht ist das Internet doch gar nicht mehr so "Neuland".