Angelea Preston: "America's Next Topmodel" verliert Titel!

Ihre Escort-Vergangenheit ist der Grund

So schnell kann's gehen! Gestern noch war Angelea Preston "America's Next Topmodel" und eine große Zukunft als Model stand ihr bevor. Jetzt ist die 25-Jährige ihren Titel los. Warum?

Vor ihrer TV-Karriere arbeitete Preston als Escort-Girl - nicht als Prostituierte, sondern ganz legal als gutaussehende Begleitung von Männern, die sie für ihre Gesellschaft engagierten. In den prüden USA ist das aber ein absolutes No-Go und Produzenten entschieden sofort, Angelea den Titel wegzunehmen.

Sie klagt auf Schadensersatz

Das Model ist laut "TMZ" wütend und hat beschlossen, gerichtlich gegen die Diskriminierung vorzugehen. Laut dem Nachrichtendienst entgehen Preston zahlreiche Aufträge, darunter ein "CoverGirl"-Deal, bei dem sie 100.000 US Dollar verdient hätte.

Jetzt klagt sie auf 3 Millionen US-Dollar (circa 2,3 Millionen Euro) Schadenersatz.