Artikel-Archiv vom 08. September 2013

Wow, was ist denn da los? Niemand wusste, dass Zach Galifianakis, 43, bekannt aus der Filmreihe "Hangover", mit seiner Frau Quinn das erste Kind erwartet. Jetzt soll die Liebste schon in den Wehen liegen.

Bis jetzt äußerte sich Mandy Capristo, 23, nur sehr wenig über das Liebesglück mit Fußball-Profi Mesut Özil, 24. Doch gegenüber "RTL Exklusiv" wurde nun deutlich, dass die Sängerin viel Selbstbewusstsein hat.

In London war in dieser Woche ganz schön was los. Am späten Montagabend entdeckten Polizisten Einbrecher im Buckingham Palace. Was wollten die Männer im Zuhause von Queen Elizabeth II., 87?

Wenn sich dieses Gerücht bewahrheitet, hat Bruno Mars, 27, in seinem Leben wirklich alles richtig gemacht. Der Sänger soll beim nächsten Super Bowl in der Halbzeit auftreten.

Wow, so umwerfend schön haben wir Kate Winslet, 37, lange nicht mehr gesehen. Beim "Toronto International Film Festival" zeigte sich die Schauspielerin jetzt mit kugelrundem Babybauch.

Nanu?! Man sollte doch denken, die britische Polizei erkenne seinen Thronfolger, wenn er vor ihm steht. Eine andere Erfahrung musste nun aber Prinz Andrew, 53, machen. 

Seit wenigen Tagen steht fest: Charlie Hunnam, 33, spielt die Rolle des "Christian Grey" in der heiß ersehnten Romanverfilmung von "Shades of Grey". Bekannt wurde Hunnam mit der Erfolgsserie "Sons of Anarchy", in der er den Hauptdarseller "Jax Teller" spielt. Auch bei der Premiere zur 6. Staffel am 7. September war seine Rolle in dem Erotik-Streifen das Gesprächsthema Nummer 1. 

Sie ist das Modeereignis schlechthin: Die New York Fashion Week. Für die meisten Models bedeutet das Event schon Wochen vorher eisernes Work-Out und strenge Diäten, denn nach wie vor ist bei den meisten Designern ein sehr dünner Typ gefragt. 

Jahrelang hatte er sich nicht um sie gekümmert. Erst als sie zum Welt-Star wurde, suchte er wieder Kontakt. Die Rede ist von Mark Evans, 51, Vater von Sängerin Adele, 25. Jetzt, wo er schwer krank ist, fleht er sie öffentlich an, seinen Enkel vor seinem Tod einmal sehen zu dürfen.