Ashley Graham: 1. Plus-Size-Model posiert für "Sports Illustrated"

Übergrößen-Beauty: "Ich weiß, dass meine Kurven sexy sind"

Kurven so weit das Auge reicht: Ashley Graham macht mit Kleidergröße 44 mächtig Karriere. Die 27-Jährige ziert als erstes Plus-Size-Model die Ashley ist total glücklich mit ihrem kurvigen Körper.

Kurven statt Magerwahn: Plus-Size-Model Ashley Graham, 26, ist der beste Beweis dafür, dass auch breite Hüften, ein fülliges Bäuchlein und kräftige Oberschenkel sexy und sinnlich sein können. Nicht nur das, die kurvige Schönheit hat jetzt den Mega-Deal der Modebranche ergattert: Sie ziert als erstes Übergrößen-Model die neueste Ausgabe der "Sports Illustrated".

Mit Kleidergröße 44 in die Sports Illustrated

Schönheiten wie Heidi Klum, Irina Shayk, Bar Refaeli und Elle Macpherson schmückten schon das US-Magazin "Sports Illustrated" - ein Ritterschlag für Models und oftmals der letzte nötige Schub, um eine Weltkarriere in der Modebranche in Gang zu setzen.

In ihre Fußstapfen tritt jetzt ein Model, dessen Namen wir wahrscheinlich noch öfter hören werden: Ashley Graham. Das kleine Detail, das die 27-Jährige von ihren Vorgängerinnen unterscheidet? Sie kann - und will vielleicht auch nicht - nicht mit den gängigen Modelmaßen 90-60-90 und Size Zero auftrumpfen, sondern erobert weltbekannte Magazine mit Kleidergröße 44. Vor ihrem Mega-Coup mit "Sports Illustrated" stand Ashley bereits für "Haper's Bazaar" und "Elle" vor der Kamera.

Auf ihre ausladenden Rundungen ist sie ist mehr als stolz:

Ich weiß, meine Kurven sind sexy und ich will andere wissen lassen, dass ihre es auch sind. Es gibt keinen Grund, sich zu verstecken und jeden, alles zur Schau zu stellen,

zitiert "US Weekly" die 27-Jährige.

In einem kleinen schwarzen Bikini posiert die dralle Beauty für die Kampagne "Curves in Bikinis" für die "Sports Illustrated"

 

 

 

Jennifer Lawrence als kurviges Vorbild?

Dass Hollywood kürzlich ausgerechnet Jennifer Lawrence als kurviges Rollenvorbild für Frauen auserwählt haben soll, dafür hat Ashley Graham absolut kein Verständnis:

Jennifer Lawrence das kurvige Aushängeschild für die Medien geworden - sie ist winzig! Es muss mehr Aufklärung in Schulen stattfinden, denn hier beginnen Essstörungen. Es geht nicht nur darum, gesund zu sein, sondern sich zu lieben, wie man ist,

zitiert "US Weekly" die Kurven-Queen.

Sehr hier den sexy Kampagnen-Clip von Ashley Graham: