Auf Streifzug: Die Stars lieben den französischen Klassiker

Auch die VIPs wissen: Streifenshirts gehen immer

Neu ist dieser Trend nicht, dennoch wird er niemals langweilig! Streifenshirts sind hip, Streifenshirts sind cool und Streifenshirts sind klassisch schick. Auch die Promiladys wissen das natürlich und zeigen sich in dem elegant, französisch angehauchten Klassiker. Ob bei einem Event oder privat - Reese, Naomi, Alexa, Alessandra und Co. lieben Streifenshirts!

Coco hat es gewusst!

Früher war es die Arbeiterkluft bretonischer Fischer, heute gehört es in die Garderobe einer jeden Fashionista! Keine Geringere als Coco Chanel hat Streifenshirts in den 1920ern entdeckt und wusste direkt um das Potenzial der coolen Ringel. Heute hat sich das Muster längst zum Klassiker gemausert, und wir wollen kaum mehr darauf verzichten. Warum? Weil es nicht nur elegant und klassisch, sondern auch unglaublich vielseitig ist!

Streifen, die trendig-klassischen Alleskönner

Gewagter Mustermix? Können Streifen! Elegant zum Business-Look? Machen Streifen mit! Cool, urban und hip zu Chucks und Skinny Jeans? Streifen sind dabei! Süß, verspielt und feminin zum Flatterröckchen? Streifen machen es möglich! Rockig zur Lederröhre? Auch das können Streifen vertragen! Kaum ein Muster ist so vielseitig und macht so viele verschiedene Stile mit. Daher passen Streifenshirts eigentlich zu jedem Typ Frau. Dabei sind sie gleichzeitig so unaufdringlich, dass sie dem Look zwar eine Richtung geben, dennoch nie übertrieben aussehen.

Streifen in all ihren Facetten

Das Original, also das bretonische Streifenshirt, kommt in navy-weiß daher. Die Streifen sind gleich schmal und wechseln regelmäßig. Streifenshirts sind heutzutage aber so vielseitig wie kaum ein anderes Teil. Ob in weiß-schwarz, weiß-rot oder weiß-grün, mit langen Ärmeln, als Top oder sogar als Bandeau - das grafische Muster kann ganz verschieden interpretiert werden. Auch Längs- und Querstreifen schließen sich nicht mehr aus.