Aufklärung via Twitter: Ariana Grande ist glücklicher Single

Die Sängerin hat die doppelte Sex-Moral satt

Ariana Grande ist liebend gern Single. Zuletzt war Ariana offiziell mit Rapper Big Sean liiert. Die Sängerin beschwert sich über die Sex-Moral, die in der Gesellschaft gilt.

Im Liebesleben von Ariana Grande, 21, herrschte anscheinend in letzter Zeit buntes Treiben: Die Sängerin und Big Sean, 27, trennten sich erst vor wenigen Wochen, schon soll etwas mit One Direction-Liebling Niall Horan, 21, laufen. Doch stimmt das alles? Ariana räumte jetzt selbst via Twitter mit den Spekulationen um die Männer an ihrer Seite auf - und beklagt sich über eine doppelte Sex-Moral in der Gesellschaft.

Permanenter Druck

Besonders als Kinderstar, der mitten in der Öffentlichkeit aufwächst und groß wird, dürfte der Druck manchmal zu viel werden. Jeden Tag entstehen neue Gerüchte, jeden Tag wird man an Maßstäben geprüft und gewertet. Was unsereins im kleinen Rahmen bewältigen muss, schaffen die Stars im großen Stil.

Auch Ariana Grande ist immer wieder erneut in den Schlagzeilen: Ariana und ihr Rapper-Ex hatten eine wirklich gute Zeit zusammen. Auf Red Carpet-Fotos konnte jeder die Verliebtheit sehen. Seitdem aber die Trennung von Rapper Big Sean offiziell gemacht wurde, wurden Ariana gern fast täglich neue Männer-Geschichten unterstellt.

Via Twitter veröffentlichte die hübsche Sängerin jetzt einen Post, der es in sich hat. In diesem klagt sie über die doppelte Sex-Moral in der Gesellschaft:

Darin heißt es:

Wenn eine Frau viel Sex hat (oder Sex überhaupt)...ist sie eine Schlampe. Wenn ein Mann Sex hat... ist er ein Hengst. Ein Boss. Ein König!

Noch nie so frei!

Doch nicht nur über die unterschiedliche Bewertung von Mann und Frau ließ sich Ariana aus. Besonders ihr eigener Beziehungs-Status fand in den vielen Worten genug Beachtung. Die 21-Jährige räumt auf und erklärt, dass sie definitiv glücklich als Single sei:

 

Ich sage das, nachdem ich acht Jahre lang buchstäblich immer das Gefühl hatte, einen Jungen an meiner Seite haben zu müssen. Nachdem ich seit ein paar Monaten auf mich selbst gestellt bin, habe ich begriffen, dass das nicht der Fall ist... Ich habe mich noch nie präsenter, bodenständiger und zufriedener gefühlt. Ich habe nie so viel gelacht oder hatte mehr Spaß in meinem ganzen Leben."

 

Sicher ein längst überfälliger Post, endlich konnte sich Ariana auch einmal Luft machen. Den Fans gefällt's!