Aufreger im Netz: Mutter stillt das Kind einer Freundin

Facebook-Foto sorgt für kontroverse Diskussionen

Jessica Anne Colletti, 26, sorgt momentan für viele erhitzte Gemüter im Netz. Grund dafür ist ein Foto, welches sie auf Facebook postete. Auf dem Bild sieht man die 26-Jährige, wie sie ihren 16 Monate alten Sohn stillt. Und daran ist ja noch nichts Ungewöhnliches, wäre da nicht zur gleichen Zeit noch ein weiterer Junge an ihrer Brust. Dabei handelt es sich um das Kind einer Freundin. Aber ist das noch normal? Die Meinungen spalten sich, doch vor allem kritische Stimmen melden sich zu Wort. 

Ist das noch normal?

Jessica Anne hat wohl nicht damit gerechnet, dass sich ihr Facebook-Foto wie ein rasendes Lauffeuer im Netz verbreiten und für derart hitzige Diskussionen sorgen würde. Doch genau das ist passiert. Denn Jessica stillt auf dem besagten Foto, das über den Blog "Mama Bean" verbreitet wurde, nicht nur ihren eigenen Sohn, sondern auch das Kind einer Freundin.

 

 

Mama Jessica says:"My son on the right is 16 months and my friend's son is 18 months. I watch her son while she works...

Posted by Mama Bean - Unconditional Attachment on Samstag, 8. August 2015

 

Bereits seit einem Jahr lässt die Vollblut-Mama jetzt schon gleich zwei Jungs an ihre Brust. Wie praktisch ist es auch, wenn man gleich beide Kinder gleichermaßen satt machen kann. Laut Jessica sollen sie dadurch sogar eine besondere Verbindung untereinander bekommen haben. Daher bezeichnet sie die zwei auch liebevoll als ihre "Milk Siblings" (Milch-Geschwister). Aber sollte eine Mutter überhaupt ein fremdes Baby stillen?

"Es ist einfach krank"

Diese Frage scheinen sich momentan Tausende von Menschen im Netz zu stellen. Und dabei gehen die Meinungen über das Doppel-Stillen ziemlich auseinander. Ein Befürworter schreibt beispielsweise:

Ich liebe das!!! Was für eine tolle Mama. Wunderschöne kleine Milch-Geschwister.

Doch trotz der vielen positiven Rückmeldungen überwiegt im hauptsächlich das Unverständnis. Eine erschrockene Mutter schreibt:

Ich würde niemals einer fremden Mutter erlauben, mein Kind zu stillen. Es ist einfach krank. 

 Eine weitere Facebook-Nutzerin lässt ihren Gedanken ebenfalls freien Lauf:

Oh mann... stille nicht das Kind von jemand anderem. Das ist einfach nur falsch. 

Jetzt äußert sich auch Jessica selbst zu ihrem aufwühlenden Schnappschuss:

Den Sohn meiner Freundin zu stillen kam ganz natürlich über mich. Sie war sehr glücklich, dass ihr Sohn die Ernährung und Geborgenheit bekam, die er brauchte während sie arbeitet. Ihren kleinen Jungen stillen zu können, schaffte einen besonderen Bund zwischen uns allen, eine Verbindung, die ich immer schätzen werde.

Was ist eure Meinung?

Was haltet ihr von dem Doppel-Stillen?

%
0
%
0
%
0