Babyname enthüllt: So heißt Keira Knightleys Tochter!

Der "Fluch der Karibik"-Star sprach erstmals über Geburt und Muttersein

Keira Knightleys erstes Interview seit der Geburt ihrer Tochter. Auch ihr Körpergefühl hat sich seit der Geburt von Edie gewandelt. So kugelrund präsentierte sich Keira Knightley mit James Righton Ende Februar.

Seit der Geburt ihres ersten Babys vor drei Monaten ist es um Keira Knightley, 30, sehr ruhig geworden. Die Schauspielerin und ihr Ehemann James Righton, 31, hatten weder die Geburt offiziell verkündet noch den Namen verraten. In der aktuellen Ausgabe des „Elle“-Magazins verriet der „Fluch der Karibik“-Star endlich, welchen Namen ihre kleine Tochter trägt.

Keira Knightley ist zurück! Nachdem sie sich Anfang des Jahres noch kugelrund auf dem roten Teppich zeigte, verschwand die Schauspielerin für einige Zeit von der Bildfläche. Dafür hatte sie auch einen guten Grund, denn sie und ihr Ehemann James Righton sind Eltern einer Tochter geworden. Das wurde bis dato nur von Insidern bestätigt.

Eine Tochter namens Edie

Doch das Interview, das Keira mit der amerikanischen „Elle“ geführt hat, räumt in dieser Hinsicht jeglichen Zweifel aus. Dem Magazin nämlich verriet Keira Knightley, dass ihre Tochter den Namen Edie Righton trägt. Wie nicht anders zu erwarten ist das ein schlichter, bodenständiger und dafür umso schönerer Name für ihr erstes Baby.

Auch über das Muttersein spricht sie zum ersten Mal: „Die Sache mit der Liebe ist erstaunlich. Es ist die ursprünglichste Form von Liebe, schwärmt Keira Knightley. „Und die Fähigkeit, ohne Schlaf weiterzumachen. Es ist nicht angenehm, aber ich hätte nie gedacht, dass ich das durchhalten könnte“, erklärt die frisch gebackene Mama.

Neues Körpergefühl

Ihr Körpergefühl ist auch verändert. Denn wie sie sagt, „als Frau hasst man bestimmte Stellen seines Körpers. Man geht durch diese Zeiten, in denen du in den Spiegel schaust und denkst, oh, wenn ich nur andere Beine oder Arme oder was auch immer hätte“. Damit spricht Keira wahrscheinlich den meisten Frauen aus der Seele.

Doch für sie hat sich das nun geändert.

Du durchlebst die Schwangerschaft und die Geburt, dann das Stillen deines Kindes und dann denkst du plötzlich wow, mein Körper ist wunderbar, und ich werde ihn nie wieder nicht mögen, denn er hat das geschaffen, und das ist verdammt außergewöhnlich.

 Somit bleibt nun nur noch das Warten auf ein Babyfoto der süßen kleinen Edie!