"Bachelorette" Alisa: "Sie will nicht billig rüberkommen"

Im OK!-Interview packen Philipp und Alex aus: DARUM hat sie noch nicht geküsst!

Lehrerin Alisa war bisher sehr zurückhaltend - ändert sich das bei den Homedates? Alisa besucht Polizist Philipp in Berlin. Auch dem Magdeburger Alex schaut Alisa beim Homedate tief in die Augen. Sportstudent Mario zeigt Alisa seine Bude in Köln. Für Patrick reist die

Die Zeit in Portugal ist vorbei, vier Kandidaten sind noch im Rennen um die letzte Rose der "Bachelorette" Alisa, 27. Heute Abend zeigt RTL, wie die Lehrerin ihre vier Herzbuben Mario, Alex, Philipp und Patrick zuhause besucht. Und die Zuschauer fiebern mit: Wird Alisa endlich küssen? Denn bisher gab sie sich sehr zurückhaltend. OK! hat vorab mit Philipp, 27, und Alex, 29, geplaudert - wie ihr Einzeldate mit Alisa war und warum sie noch niemanden geknutscht hat ...

Stilvoll - oder prüde?

Noch nie war eine Bachelorette so zurückhaltend wie in der aktuellen Staffel! Natürlich war das auch Thema in der Männervilla, wie uns Philipp und Alex uns verraten haben. 

Wir Jungs fanden es sehr stilvoll von Alisa, dass sie nicht gleich jeden geküsst hat und zurückhaltend war,

erklärt Alex aus Magdeburg, der schon eine kleine Tochter hat. Er sieht in Alisas Verhalten einige Vorteile: 
 
Außerdem war es auch gut, weil sonst der Konkurrenzkampf wohl noch größer gewesen wäre. Und auch für mich fand ich es gut so, sich noch etwas offen zu halten...

"Es wollte sich keiner verscherzen"

Polizist Philipp aus Berlin hat eine ganz eigene Theorie zur Nicht-Kuss-Geschichte: 

Alisa ist nicht schüchtern, aber sehr bedacht und vorsichtig. Sie tickt da sehr ähnlich wie ich. Sie will nicht billig rüberkommen und hat sich deshalb in Portugal zurückgehalten. Wäre sie offener gewesen, hätten sicher mehr Männer versucht, sie zu küssen, aber es wollte sich auch keiner verscherzen und zu früh vorpreschen. An Robbin hat man ja gesehen, dass das nach hinten losgehen kann. Deshalb waren wir insgesamt eine vorsichtige Gruppe. Aber für mich persönlich war es gut, dass Alisa so zurückhaltend war. Dass sie einen anderen küsst, ist für mich eine kleine Horrorvorstellung. Deshalb war ich ganz zufrieden, dass das nicht passiert ist.

"Endlich ein richtiges Date-Feeling"

Aber wer weiß, vielleicht passiert es ja jetzt während der Homedates? Das darf natürlich vorher nicht verraten werden. Aber ein bisschen ließen sich Philipp und Alex schon in die Karten gucken. Philipp:

Alisa bei mir zuhause treffen zu können, war ganz besonders. Allein schon, dass die Anderen nicht mit dabei waren und ich sie mal ganz für mich alleine haben konnte, war ein ganz anderes Gefühl. In Portugal herrschte ja immer ein bisschen Ausnahmesituation, aber dieses Mal war es endlich ein richtiges Date-Feeling! Wenn man jemanden zu sich nach Hause einlädt, ist das ja schon eine fortgeschrittene Angelegenheit, da kommt endlich Butter bei die Fische, das ist ein anderes Level. Ich will auch gar nicht daran denken, wie es mit den anderen Jungs lief.

Philipp backt extra einen Kuchen!

Der attraktive Blonde hat sich besonders auf Alisas Besuch vorbereitet: 

Klar habe ich vorher gründlich geputzt. Ich habe auch extra Frische reingebracht, ein paar Pflanzen gekauft und den Kühlschrank gefüllt. Da ich es immer schön finde, etwas selbst zu machen, habe ich Alisa außerdem einen Erdbeer-Kuchen gebacken und eine Käseplatte angerichtet.

Und er hat eine ganz besondere Person ausgewählt, die Alisa treffen darf: 

Ich habe eine sehr enge Bindung zu meiner Mutter, sie ist auch meine Ratgeberin in Frauenfragen. Deshalb war es mir wichtig, dass sie Alisa kennenlernt. Und die zwei haben sich zum Glück gleich sehr gut verstanden. Es dauert sonst immer eine Weile, bis ich meiner Mutter eine Frau vorstelle. Bisher waren es vielleicht zwei, drei, die sie kennenlernen durften. Meine Mutter ist ein sehr herzlicher Mensch und bindet jemanden sehr schnell ein. Deshalb möchte ich nicht, dass sie sich unnötig Hoffnungen macht und präsentiere ihr deshalb nur Frauen, die ich sehr mag. Und bei Alisa hab ich schon heftiges Kribbeln im Bauch.

Alex lässt es langsam angehen

Klingt ganz so, als seien inzwischen wirklich Gefühle im Spiel! Doch auch Kandidat Alex hat sich für sein Homedate ins Zeug gelegt.

Es war ein wunderbares Gefühl, Alisa für ein paar Stunden mal ganz allein für mich zu haben. Keiner konnte sie mir stehlen, und ich musste deshalb nicht gleich auf 120 km/h gehen, um sie zu begeistern, sondern konnte es ganz langsam angehen lassen. Das war glaub ich auch der richtige Weg... Ich habe gekocht und es war wirklich eine sehr schöne Zeit. Ich hatte ja Heimspiel, das war sehr schön.

Doch die wichtigste Person in Alex' Leben darf Alisa (noch) nicht treffen!

Meine Schwester war dabei, das war die richtige Wahl.  Meine Tochter hat sie an dem Tag nicht kennengelernt, das wäre für die Kleine sicher zu verwirrend gewesen. 

Wie die Homedates genau verlaufen, was die beiden anderen Kandidaten Mario und Patrick sich ausgedacht haben, zeigt RTL heute Abend: "Die Bachelorette", 20.15 Uhr.

Wer bekommt die letzte Rose?

%
0
%
0
%
0
%
0
Themen