"Bachelorette" Alisa siebt aus: Dieser Kandidat muss nach fieser Kuss-Attacke gehen!

Und auch zwei weitere Anwärter bekamen keine Rose

Diesmal alles richtig gemacht, Alisa. Wir können schon verstehen, warum diese drei Kandidaten keine Rose bekamen ...  Auweia. Er kam, wollte knutschen - und musste gehen. Robbins Kuss-Attacke ging bei Alisa leider nach hinten los.  Einige Fans finden ihn Eigentlich ein netter Kerl, der nur etwas merkwürdig rüberkommt: Auch Deniz bekam keine Rose von der

Da waren's nur noch zwölf! In der dritten "Bachelorette"-Sendung am 22. Juli gingen auch drei Kandidaten leer aus: Alisa, 27, verweigerte ihnen die Rose. Wer, weshalb, und wieso ein erster Kuss zum Rauswurf führte, verraten wir euch hier. 

Robbin: Aus nach peinlicher Knutsch-Attacke

Zwar hatte Ex-"Bachelor" Paul Janke gegenüber OK! noch Partei für den Paradiesvogel ergriffen ("Die Zuschauer wollen keine langweiligen, normalen Typen sehen. Sie wollen unterhalten werden, lachen und darüber reden am nächsten Tag"), doch Alisa hatte die Faxen dicke von Robbin und seiner Unberechenbarkeit. Bereits zum zweiten Mal unterbrach der Störenfried ein Vier-Augen-Gespräch mit einem anderen Kandidaten. Da es sich diesmal um Favorit Mario handelte, kannte Alisa diesmal keine Gnade mehr.

Und dann war da ja noch die peinliche Knutsch-Attacke. In einem Einzelgespräch der "Nacht der Rosen" stürzte sich der Berliner wortwörtlich auf Alisa. Mit den Worten "Sollen wir die anderen mal ärgern?" setzte er zu einem blitzschnellen Kuss-Angriff an.

OMG. Dachte sich auch die "Bachelorette" und schnellte zurück. Das ging daneben. Irgendwie schon kurios, dass Robbin bereits in seinem RTL-Bewerbungs-Steckbrief zugegeben hatte, "immer den richtigen Moment für den ersten Kuss zu verpassen." Aber sowas von! War dann irgendwie klar, dass der 34-Jährige die Nacht der Rosen ohne floralen Gruß verlassen musste. Zwar würdigte Alisa die Art des Nageldesigners noch als "aufregend", allerdings kriege sie es langsam mit der Angst zu tun. Schade - wir hätten gerne noch ein paar Exemplare aus Robbins Anzug-Repertoire gesehen ... Robbins Kommentar übrigens: "Sie verpasst was, nicht ich." NOT!

Auch Deniz muss gehen

Der Nächste, der in die Röhre schaute, war Außenseiter Deniz. Der 27-Jährige hatte bereits letzte Woche die Herren-Villa freiwillig verlassen wollen, was bei der angehenden Lehrerin dann wohl doch nicht so gut ankam. Und mit seiner Hobby-Astrologie konnte der romantische Bremer, der offenbar freakiger rüberkommt als er ist, nicht so richtig punkten. Er nahm's sportlich. 

Rauswurf für den Hobby-Psychologen Dennis

Und auch der neunmalkluge Hobbypsychologe Dennis, 36, musste das Feld räumen, was uns persönlich sehr erleichtert. Der Coach aus Hamburg ("Menschen schätzen meine Tiefe, Ruhe und Gelassenheit") machte den Anschein eines Wolfes im Schafspelz. Auch die Twitter-User haben da ihre Vermutungen: "Der Serienkiller unter den Boys ist ganz sicher Dennis."

 

 

 

 

 

 

Gut gemacht, Alisa! Warum Katsche und Mathias erneut eine Rose bekamen, erschloss sich dem Zuschauer nicht wirklich, da sie so gut wie nicht zu sehen waren. Warum die beiden dennoch Geheimfavoriten sind, verriet uns die "Bachelorette" exklusiv.