Beach Waves: Schritt für Schritt zum Strandlook

So gelingt die Trend-Frisur: Sommer-Feeling fürs Haar

Schauspielerin Ashley Benson (25) ist ein echtes Surfer-Girl und trägt den Beach Look auch auf dem roten Teppich. Der Der Look funktioniert auch bestens bei Dunkelhaarigen wie Lilly Collins (26). Für den perfekten Halt: Zaubert die Waves ins Haar: Strand-Feeling pur: Meersalz und Strand: Auffrischer:

Sonnenschein und heiße Temperaturen: Wir haben jetzt schon richtig Lust auf den Sommer! Zeit für unkompliziertes Hairstylings, wie zum Beispiel Beach Waves. Denn lässige Wellen passen einfach immer. Sie sind sexy und einfach zu stylen. Hier gibt's die Anleitung zum Nachstylen:

Raus aus dem Winterschlaf und rein ins Stylingvergnügen. Normalerweise entstehen Beach Waves beim Baden am Strand: Von Salzwasser und Sonne aufgehellt, durch das Trocknen an der Luft leicht wellig. Aber auch abseits des Strands ist dieser Look ein echter Hingucker! Stars wie Ashley Benson tragen die lässigen Wellen auch auf dem roten Teppich. Das Beste: Sie sind ganz leicht selbst gemacht:

Step by Step

1. Als Erstes ins handtuchtrockene Haar einen Schaumfestiger geben und mit einem Kamm im Haar verteilen, z.B. "Föhnomenal" von Got2b, ca. 5 Euro

2. Danach die Haare trocken föhnen. Tipp: Ein Diffusoraufsatz gibt extra Volumen!

3. Jetzt wird's lockig: Zuerst das Haar in drei Partien aufteilen und jeweils mit einer Haarklammer befestigen. Eine auf Höhe der Schläfen und eine auf Höhe der Ohren. Dann bei der untersten, noch offenen Partie anfangen, unterschiedlich große Strähnen mit dem Lockenstab in Schwung zu bringen.

4. Für das perfekte Strand-Feeling wird zum Schluss ein Salzwasserspray auf die Haare gesprüht. Das sorgt für mehr Griffigkeit und gibt dem Haar den typischen "an der Luft getrocknet" Look, z.B. "Miracle Beach Waves Spray" von Aussie, ca. 5 Euro

Im Video-Tutorial erklärt YouTuberin Patrizia Palme noch mal Schritt für Schritt die easy Strandfrisur: