Beauty-OP-Desaster: Renée Zellweger total verändert!

Die "Bridget Jones" Schauspielerin ist kaum wiederzuerkennen

Von der alten Renée Zellweger ist nicht mehr viel übrig So kennt man sie! Renée 2010 in der Avery Fisher Hall in New York Freund Doyle Bramhall II liebt Renée so wie sie (jetzt) ist. Seit letztem Jahr sind sie ein Paar

Ihre Gerichtsrunderneuerung präsentierte Renée Zellweger, 45, zwar schon letztes Jahr sehr überraschend, doch auf der "Elle"-Party anlässlich des 21. Geburtstags zur Feier von Frauen in Hollywood war die Schauspielerin an der Seite ihres Freundes Doyle Bramhall II, 45, kaum wiederzuerkennen.

Ist sie das wirklich?

Sie strahlt und lächelt schüchtern über die Schulter. Ihr schwarzes Spitzen-Kleid steht der Schauspielerin hervorragend. Doch auf den ersten Blick ist Renée nicht wirklich zu erkennen.

Schönheits-OP und Botox

2013 überraschte die Aktrice nach einer fünf monatigen Abstinenz auf dem roten Teppich bei einer Armani-Show mit einem völlig neu modellierten Gesicht. Vor allem die Schlupflider scheint sich die 45-Jährige entfernt haben zu lassen. Dabei waren die doch genau ihr Markenzeichen! Der so bekannte ausdrucksstarke Blick seitdem weg. Auch Botox scheint der neue Freund an Renées Seite zu sein. Straff und glänzend ist offensichtlich ihr neues Schönheits-Ideal.

Glücklich liiert

Freund Doyle Bramhall II scheint sich an Renées Verwandlung nicht zu stören. Ganz im Gegenteil, er hat sie sogar mit ihrem neuen Look kennen und lieben gelernt. Das Paar ist seit letztem Jahr glücklich zusammen. Das einzige, was seit ihrer Beauty-OP nicht mehr recht funktionieren will, ist ihre Karriere. 2010 drehte sie zuletzt "My Own Love Song". 2015 kommt nach fünf Jahren Pause endlich wieder ein Film mit ihr: "The Whole Truth".