Beauty-Talk mit Emily DiDonato: "Ich bin von Natur aus keine Size Zero"

Im OK!-Interview verrät sie ihre Schönheits-Tipps

Rising Star: Mit 17 startete Emily ihre Model-Karriere und lief bereits für Givenchy und Ralph Lauren Eins von Emily DiDonatos Must-haves: Um die Augenbrauen richtig in Szene zu setzen: Perfekt für die tägliche Gesichtspflege: Ganz natürlich darf es tagsüber sein: Kokosnuss-Öl zur Make-up Entfernung ist Emilys absoluter Favorit:

Bekannt wurde Model Emily DiDonato als Maybelline-New-York-Werbestar. Das amerikanische Model mit italienischen und irischen Wurzeln hat einen unverwechselbaren Look. Statt mit einer Size Zero überzeugt die 24-Jährige mit einem gesunden Körperbewusstsein und hat es damit nach oben in die Model-Liga geschafft. Aktuell ist sie als Kampagnenmotiv in den H&M-Stores zu bewundern. OK! verrät sie ihre besten Tipps und ihre fünf Lieblingsprodukte!

Wie stylen Sie sich privat am liebesten?
Abends trage ich meine Haare gerne glossy-glänzend, in softe Wellen gelegt. Dazu Smokey Eyes und Nude Lips. Tagsüber darf es ganz natürlich sein. Meine Haare sind von Natur aus lockig, ich knete nur etwas Mousse in die Längen. Die Augenbrauen betone ich mit Brow Drama von Maybelline New York, etwas Mascara für die Wimpern und auf die Lippen gibt's Baby Lips, das war's.

Sind Sie mutig beim Styling?
Es gibt so viele Trends, die mir gefallen, etwa lilafarbenes Augen-Make-up. Privat vertraue ich jedoch auf Looks, die mir am besten stehen und mit denen ich nicht zu waghalsig aussehe.

"Was ich gar nicht mag, sind gebleichte Augenbrauen"

Welchem Beauty-Trend würden Sie niemals folgen?
Was ich überhaupt nicht mag, sind gebleichte Augenbrauen.

Welchen Star bewundern Sie für seinen Stil?
Mein Vorbild ist Christy Turlington. Sie hat Stil, trägt natürliches Make-up und einen wunderbaren Look.

Wie sieht Ihre tägliche Pflege-Routine aus?
Ich wasche jeden Morgen und Abend ein Gesicht und trage anschließend den Global Moisturizer von Sisley auf. Viel mehr brauche ich gar nicht.

Auf welche Beauty-Produkte können Sie niemals verzichten?
Zur Make-up-Entfernung ist Kokosnuss-Öl mein absoluter Favorit. Es ist sehr sanft zur empfindlichen Augenpartie.

Was ist der beste Beauty-Tipp, den Sie bislang bekommen haben?
Der wohl lustigste, den ich jemals gehört habe, ist: für einen tollen Augenaufschlag die Wimpern mit einem Löffel zu formen.

Was ist für Sie die größte Beauty-Sünde?
Zu viel Make-up zu tragen. Bitte nur ein farbliches Statement setzen und niemals Augen, Lippen und Wangen gleichzeitig betonen. Weniger ist mehr.

"Ich bin von Natur aus keine Size Zero"

Wie viel Prozent Ihrer Figur ist genetisch bedingt und wie viel ist harte Arbeit?
Ich bin von Natur aus keine Size Zero und muss einiges dafür tun, um in Form zu bleiben. Ich mache viel Sport und achte auf meine Ernährung.

Wie oft trainieren Sie?
Jeden Tag. Ich liebe es, Gewichte zu heben, gehe zum Boxen, Spinning und Yoga. Auf Reisen habe ich immer meinen Laptop dabei, schaue mir Trainings-DVDs an und mache parallel dazu ein paar Übungen. Wichtig ist aber auch, seinem Körper Pausen zu gönnen und zu relaxen.

Leben Sie nach einem strengen Diärt-Plan?
Nein, ich ernähre mich gesund, esse wenig Kohlenhydrate, wie Pasta oder Brot, dafür mehr Gemüse und Proteine, etwa Fisch oder Steak. Süßigkeiten müssen ab und an sein, am liebsten dunkle Schokolade.

Yogalehrerin oder Schauspielerin?

Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?
Ich möchte gern Fitnesstrainerin werden, eine Ausbildung zur Yogalehrerin absolvieren oder Ernährungswissenschaft studieren.

Könnten Sie sich auch vorstellen Schauspielerin zu werden?
Oh ja! Die Schauspielerei stellt für mich eine große Herausforderung dar und wäre ein großer Spaß. Am liebsten würde ich Comedy machen, ein Genre, das nicht so ernst ist.

Mit wem würden Sie gere einen Film drehen?
Mit Daniel Craig. Er ist so cool und ich liebe ihn in der Rolle als James Bond.

Interview: Simone Kalus