Verena Kerth kocht mit Promi-Wirt Sandro für OK!

'Arme Leute'-Pasta alla Mamma - hier zum Nachkochen!

Verena Kerth ist stolz auf ihre erste selbst ´­gekochte Pasta mit weißen Bohnen, einem Rezept aus Süditalien Mhmm, riecht das schon lecker! Vor dem Geschmacks- kommt erst der Geruchstest Fertig: 'Arme Leute'-Pasta alla Mamma

Promi-Wirt Sandro kocht für uns typisch italienische Gerichte und bekommt dabei Unterstützung. Diesmal steht Verena Kerth mit am Herd!

Authentische Speisen, typisch italienisch – die serviert Sandro Convertino in seinem Hamburger Restaurant „La Bruschetta“ (Dorotheenstr. 35). „Alles schmeckt wie bei meiner Mama“, sagt der quirlige, aus Apulien stammende Wirt – davon überzeugten sich bereits Sylvie van der Vaart, Til Schweiger oder die Klitschkos.

Und jetzt auch Verena Kerth. Sie kocht mit ihm zusammen Pasta e fagioli, ein deftiges Nudelgericht mit weißen Bohnen, perfekt für kalte Winterabende. Den witzigen Talk zeigen wir auf OK! Daily, das Making-of-Video auf okmag.de, und das leckere Rezept zum Nachkochen sehen Sie hier.

Buon Appetito! 

Das Rezept zum Nachkochen:

Zutaten für 4 Personen

250 g weiße Bohnen (Dose)
40 g Karotten 40 g Sellerie
100 g Speck 80 g Zwiebeln
250 ml Gemüsebrühe 300 g Pasta (z. B. Linguine, in Stücke gebrochen) 2 EL Rosmarin
16 Salbeiblätter 2 EL Thymian
1 Chilischote 2 EL Olivenöl
100 g Parmesan Salz & Pfeffer

Zubereitung

Bohnen, Karotten, Sellerie, Speck und Zwiebeln klein hacken und in einer Pfanne 5 Minuten anbraten. 30 ml Gemüsebrühe dazugeben. Die Nudeln nur 5 Minuten kochen und dann dazugeben. Unter Zugabe einer Kelle Gemüsebrühe etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Ist die Brühe fast eingekocht, wird die nächste Kelle nachgegossen – wie bei einem Risotto. Nicht zu flüssig werden lassen. Am Schluss die Hitze deutlich reduzieren, Pasta 2 Minuten ziehen lassen. Nun alle Kräuter und die klein geschnittene Chili in einer Pfanne mit Olivenöl erhitzen und über die Paste gießen, Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig!

Seht hier das Video: