Köstlicher Sommereintopf! Lamm-Stew mit Basilikum-Gremolata

Ein echtes Feel-Good-Gericht!

Diese Woche präsentieren wir ein echtes Feel-Good-Gericht: Lamm-Stew mit Basilikum-Gremolata, die glücklich macht. 

Lamm-Stew mit Basilikum-Gremolata 

Für 2 Personen

Für das Stew: 
• 1 Stange Lauch  • 1 Möhre • 200 g Kartoffeln (vorw. festkochend) • 1 rote Paprika • 1 kl. Zwiebel • 1 Knoblauchzehe • 1/2 TL Kümmelsamen  • 1 Scheibe Lammkeule ohne Knochen (ca. 350 g) • 400 ml Lammfond • Salz und Pfeffer

Für die Gremolata: • 1 Handvoll Basilikum • 1 Knoblauchzehe • 1/2 Bio-Zitrone • 1 Msp. Chilischrot • Muskatnuss

Zubereitung (30 Min., Schmorzeit: 1 Std.)

1. Backofen vorheizen (200 Grad). Den Lauch in Ringe schneiden und diese waschen. Die Möhre schälen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Paprika putzen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit dem Kümmel mischen. Das Fleisch in ca. 1–2 cm große Stücke schneiden.

2. In einen Schmortopf Lauch, Fleisch, Möhren, Paprika, Kartoffeln und Zwiebelmischung schichten, salzen und pfeffern. Den Fond mit 100 ml Wasser verdünnt erhitzen und seitlich angießen. Das Stew zugedeckt in den heißen Backofen stellen und ca. 1 Std. ziehen lassen, bis alles gar ist.  

3. Inzwischen für die Gremolata Basilikum und die Knoblauchzehe hacken. Alles mit der abgeriebenen Schale der Zitrone, Chili und einer kräftigen Prise frisch geriebener Muskatnuss mischen. Auf das Lamm-Stew streuen und servieren.

Mehr davon! Im Kochbuch „Seelenfutter – Rezepte, die glücklich machen“ von Susanne Bodensteiner und Sabine Schlimm, 19,99 Euro, Gräfe & Unzer 

Themen