Comeback der Stulle! Lecker-leichter Eiersalataufstrich

Schlemmerstulle de luxe

Heute bleibt die Küche kalt! Denn wir zaubern was ganz Besonderes auf Ihren Teller: knusprige Schnittchen mit selbst gemachten, lecker-leichten Aufstrichen - perfekt für den gemütlichen Sonntagsbrunch oder als schnelles Abendbrot. Fast wie bei Mutti …

Eiersalataufstrich

Für 4 Portionen

• 2 Eier (Größe M) • 50 g TK-Erbsen • 2 EL Mayonnaise • 1 EL Sahnejoghurt • 1 TL mittelscharfer Senf • 30 g kleine weiße Champignons • 1/4 kleiner roter Apfel (z. B. Elstar) • Salz • Pfeffer • 2 TL Zitonensaft • 3 Stängel Dill

Zubereitung (ca. 25 Min.) 120 kcal / Haltbarkeit: gekühlt 2–3 Tage

1. Die Eier anstechen und in kochendem Wasser in ca. 10 Min. hart kochen, abschrecken und auskühlen lassen. Die Erbsen mit kochendem Wasser über­brühen und ca. 3 Min. ziehen lassen, dann auf ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

2. Inzwischen die Mayonnaise mit Joghurt und Senf verrühren. Die Champignons abreiben, putzen und klein würfeln. Den Apfel waschen und ohne Kerngehäuse in kleine Würfel schneiden. Beides sofort mit der Senf­mayonnaise mischen.

3. Die Eier pellen, klein würfeln und mit den Erbsen unter die Mischung heben. Den Eiersalat mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Dill abbrausen, trocken schütteln, ohne die groben Stängel hacken und untermischen. Der Eiersalataufstrich schmeckt besonders gut auf würzigem Krusten- oder Bauernbrot.

Mehr davon! „Brotaufstriche selbst gemacht: ­Einfache Rezepte aufs Brot von herzhaft bis süß“ von Martina ­Kittler, 9,99 Euro, Gräfe & Unzer 

Themen