OK! gibt Tipps gegen Haarausfall

Fast zwei Drittel aller Frauen leiden darunter

Wundervolles Haar: Fast zwei Drittel aller Frauen zwischen 35 und 60 Jahren leiden unter Haarausfall. Aber dagegen lässt sich etwas tun. OK! sagt, was wirklich hilft!

1. Entspannung, bitte!

Zu viel negativer Stress macht auch die Kopfhaut empfindlicher. Rund um die Haarwurzeln entstehen dann kleine Entzündungen, die auf Dauer sogar zum Wachstumsstopp führen können.

Empfehlung: Mindestens einmal die Woche eine Kopfhautmassage mit einer duftigen Maske machen. Danach einfach eine Folie umwickeln (Wärme intensiviert die Pflegestoffe) und entspannt mit hochgelegten Füßen auf dem Sofa einwirken lassen.Liebeskummer wegen des Ex? Dabei und bei anderem Stress braucht Ihr Kopf besondere Zuneigung!

1. Mildert Juckreiz und entspannt gereizte Kopfhaut: „Beruhigungs- und Pflege-Lotion“ von Guhl Sensitiv, 125 ml ca. 5 Euro

2. Stärkt die Haarwurzel: „Stop Hair Loss Fluid“ von Babor, 7 x 5-ml-Ampullen ca. 49 Euro

3. Reinigt sanft und stärkt die Abwehrkräfte der Kopfhaut: „Bain Bio-Recharge“ von Kérastase, 200 ml ca. 18 Euro

2. Bei Dauer-Diäten

Wer ständig auf Diät ist, schadet nicht nur seinem Körper, sondern auch der Haardichte. Besonders Eisenmangel trägt dazu bei – täglich 15 Milligramm schaffen Abhilfe. Die stecken z. B. in 200 Gramm Rindfleisch, zwei Scheiben Vollkornbrot oder einer Handvoll Tomaten.

Empfehlung: Haare brauchen Nährstoffe, damit sie schön und gesund wachsen können!

1. Kräftigt die Haare und erfrischt die Kopfhaut: „Energy Shampoo“ von Wella System Professional, 250 ml ca.13 Euro

2. Fördert die Nährstoffversorgung der Haarwurzel: Nahrungsergänzungsmittel „Haarfülle“ von Innéov, 24 Tabletten und 24 Kapseln ca. 28 Euro

3. Reich an Vitaminen und Mineralstoffen: „Ergines Plus Vital“ von La Biosthetique, 10 Ampullen ca. 55 Euro

3. Nach der Schwangerschaft

Mit der Geburt sinkt auch der Östrogenspiegel im Körper. Die Folge: Haarausfall. Aber kein Grund zur Sorge, nach der Schwangerschaft reguliert sich das Haarwachstum wieder von selbst.

Empfehlung: Dabei hilft Vitamin B, es steckt z. B. in Kartoffeln, Bananen, Feldsalat und Fisch. Schöne Haare nach der Geburt? So geht’s!

1. Reinigt und pflegt mit 99 Prozent Natur: „Citrus Mint Shampoo“ von Organic Surge, 250 ml ca. 8 Euro

2. Stimuliert die Haarwurzel-Aktivität: „Dercos – Aminexil“ Ampullen-Kur von Vichy, 12 x 6 ml ca. 36 Euro

3. Rundumversorgung für Schwangere: „Pre & Post Natal Nutrients“ von The Organic Pharmacy, 90 Kapseln ca. 50 Euro

4. Hormon-Karussell

Sinkt der Östrogenspiegel, nimmt auch das Haarvolumen ab. Glücklicherweise werden immerzu neue spezielle Tinkturen, Hormonbehandlungen oder Präparate mit L-Cystin (z. B. Priorin) ausgetüftelt. Sie beugen vor, fördern neues Wachstum.

Empfehlung: Gerade in den Wechseljahren braucht Ihr Haar spezielle Pflege!

1. Kräftigt besonders feines Haar: „Volumen-Creme“ von Dove Pro Age, 200 ml ca. 4 Euro

2. Beugt Haarausfall vor und stimuliert die Wurzelaktivität: „Chronostim“-Haartinktur von Ducray, 2 x 50 ml ca. 40 Euro

3. Pflegt und fördert das Haarwachstum: „BC Bonacure – Time Restore Masque“ von Schwarzkopf Professional, 200 ml ca. 16 Euro