Die besten Friseure: Robert Cromeans

Crazy Cromeans

Neue Serie: Die besten Friseure! Jede Woche stellt OK! einen internationalen Haar-Profi vor. Diesmal: Robert Cormeans.

Als der gebürtige Schotte 1985 in die USA auswanderte, hatte er mit ­einigen Startschwierigkeiten zu kämpfen. Sein Highlands-Akzent und die Tatsache, dass er gewohnheitsmäßig lieber auf der linken Straßenseite fuhr, sorgten bei den Amerikanern erst mal für Unverständnis. Heute zählt „Crazy Cromeans“ zu den internationalen Top-Stylisten, betreibt fünf Salons (u. a. in Las Vegas) und frisiert Stars wie Reese Witherspoon, Snoop Dogg und Steven Tyler von Aerosmith. Für die Friseurmarke Paul Mitchell erfand Robert ausgefeilte Techniken wie das „Forking“, bei dem er das Haar mit einer Gabel lockt, und das „Wash House“-Treatment – ein entspannendes Pflegeritual mit Sprudelwasser und Crushed Ice.

Welchen Star würden Sie gern mal umstylen?
Jennifer Aniston. Ich würde ihr einen Katie-Holmes-Look mit kurzen, dunkleren Haaren verpassen. Das sähe viel heißblütiger und temperamentvoller aus!

Was inspiriert Sie zu Ihren Kreationen?
Ich liebe die halblangen, fransigen Bobs der 20er-Jahre. Großartig war auch die Frisur von Milla Jovovich in „Das fünfte Element“ – kinnkurz, kantig und knall­orange!

Welches Haarprodukt würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?
Einen Leave-In-Conditioner. Der pflegt das Haar, schützt vor der Sonne, und zur Not kann ich damit auch meine Haut mit Feuchtigkeit versorgen.

Kunst am Kopf:

★  Die Stars lieben die unkonventionelle Art und Arbeitsweise des skurrilen Schotten. Den perfekten Look und Schnitt hat seiner Meinung nach R ’n’ B-Sängerin Rihanna gefunden: „Sie ist groß­artig und schafft es mit wenig Aufwand immer wieder, toll auszusehen.“

Glücksträhne:

★ Der „junge Wilde“ unter den Haarstylisten eröffnete 1985 seinen ersten Salon im kalifornischen San Diego. Heute verbringt der 45-Jährige drei Tage die Woche in seinen mittlerweile fünf Filialen, in der restlichen Zeit jettet er um die Welt, frisiert Promi-Köpfe und gibt ­Schulungen.