Carmen Geiss hat eine neue Kurzhaar-Frisur

Anderer Blond-Ton und Pony formen ein schönes Gesicht

Carmen Geiss sieht neuerdings jünger und frischer aus Das liegt an der neuen Frisur, mit der sich Carmen pudelwohl fühlt So kennen wir die Geissens eigentlich

Wen sehen wir denn da? Carmen Geiss, 49, bekannt aus der Sendung "Die Geissens", trägt neuerdings eine andere Frisur und verzichtet ab jetzt auf zu helles, künstliches Blond.

Das schöne Ergebnis eines wahrscheinlich Stunden andauernden Friseur-Besuches präsentierte Carmen gleich auf Instagram.

Ohne großes Towabohu änderte die Blondine kurzerhand ihren Haarschnitt und den Farbton. Zwar ist Carmen immer noch blond, doch die Nuance ist sanfter und passt auf jeden Fall besser zum Teint der Millionärs-Gattin.

Die Würze liegt in der Kürze: Carmen musste viele Haare lassen und trägt ihre Mähne nun schulterlang.

Auch ein etwas schräg geschnittener Pony sorgt bei Carmen für freundlichere Gesichtszüge. Insgesamt sieht die 49-Jährige jetzt femininer aus und ist um eine ordentliche Portion Glamour reicher.

Daumen hoch!