Blonder werden, blonder bleiben

Blondinen bevorzugt

Sie wollen das Beste aus Ihrem natürlichen Blond machen? Dann lesen Sie jetzt weiter!

Blonder werden - So verstärken Sie Sonneneffekte:

Warum blonde Frauen den Sommer ganz besonders lieben?­ Weil sie sich nur in der Sonne räkeln müssen, um ihre Haarfarbe zu verschönern. Die helleren Strähnchen entstehen, weil das UV-Licht die Farbpigmente aus dem Haar zieht. Das Ergebnis ist eine unregelmäßige Aufhellung – das typische „Beach Blond“.

Weil Blond im Vergleich zu dunklen Haaren weniger schützende Melaninpigmente hat, kann zu viel Sonnenschein allerdings auch stark austrocknen und die Mähne strohig machen. Um das zu vermeiden, schützen spezielle Produkte das Haar, lassen aber so viel Licht hindurch, dass es dennoch sanft aufgehellt wird.

Der Strand ist weit weg und damit auch der Traum vom Beach Blond? Glänzende Blondreflexe gibt’s auch beim Friseur: Mit Freihandtechniken wie Balayage erzielt der Profi Highlights, die ganz natürlich aussehen. Wer zu Hause experimentieren möchte, greift am Besten zu Shampoos, Sprays oder auch Gels, die bei jeder Anwendung minimal aufhellen – es besteht also nur geringe Unfallgefahr. Ein Unterschied bis zu maximal zwei Nuancen ist schon nach etwa vier Anwendungen erreicht. 

Blonder bleiben: So pflegen Sie gezielt:

Blondes Haar ist besonders sensibel. Es ist durchschnittlich feiner als dunkles und darf entsprechend nicht mit zu vielen Pflegestoffen überfrachtet werden. Andererseits reagiert es hochempfindlich auf äußere Einflüsse und verliert dadurch schnell seinen Ursprungston und seinen Glanz – besonders, wenn zuvor mit Chemie nachgeholfen wurde.

Damit das Haar gesund glänzt, sollten Blondinen deshalb zu Pflegeprodukten greifen, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Auf jedem Haar lagern sich, zum Beispiel durch gewöhnliches Leitungswasser, nach und nach Pigmente ab, die wie ein Grauschleier wirken, auf hellem Untergrund jedoch besonders gut erkennbar sind. Kupferionen aus der Wasserleitung oder Algenmittel im Chlorwasser hinterlassen dagegen oft einen Grünstich. Abhilfe schaffen Farbauffrischer mit reflektierenden Pigmenten. Die je nach Blondtyp kühl-silbrigen oder warm-goldigen Nuancen heben den Nachdunklungseffekt auf, bringen aber auch durch Kämmen oder Föhnhitze stumpf  gewordenes Blond wieder zum Leuchten. Auftreffendes Licht wird widergespiegelt und so der Farbglanz intensiviert. Bei einem Gelbstich sind es violette Farbpigmente (z. B. aus Lavendel) in Pflegekuren & Co., die diesen neutralisieren oder
sogar vorbeugen.

Viel Aufmerksamkeit verlangt gefärbtes Blond, denn selbst der sanfteste Aufhellungsprozess bedeutet Strapazen für das Haar. Ideal sind Pflegeprodukte, die angeraute Oberflächen glätten und Strukturschäden im Inneren
ausgleichen, ohne unnötig zu beschweren. 

WEB-HIGHLIGHT:

Cooler Online-Service – nicht nur für Blondinen

Unter www.colorXpert.de erfahren Sie alles über neue ­Farben, Schnitte und Techniken. Lassen Sie sich von den 200 Looks in der Fotogalerie inspirieren und finden Sie einen Farbexperten in Ihrer Nähe. Schönes Extra: Wer sich für eine Farbe vom L’Oréal-Professionnel-Friseur entscheidet, kann sich gleich einen Shampoo-Gutschein ausdrucken.