Sylvie van der Vaart: Darum bleiben die Haare kurz

Die Moderatorin über ihre Frisur

Im Zuge ihrer Chemotherapie verlor Sylvie van der Vaart ihre Haare, trug erst eine Langhaar-Perücke und präsentierte sich jedoch wenig später selbstbewusst mit einem frechen Pixie-Cut. Im Interview mit "OK!" verriet sie jetzt, warum sie ihre Haare immer noch kurz trägt.

Die lange, blonde Volumen-Mähne war das Markenzeichen von Sylvie van der Vaart – bis die „Supertalent“-Jurorin und „Let's Dance“-Moderatorin an Brustkrebs erkrankte. Als ihr die Haare ausfielen, machte die 32-Jährige aus der Not eine Tugend und frisierte ihren neuen Schopf zu einem niedlichen Short-Cut. Auf die Frage der OK!-Beauty-Redaktion, (komplettes Interview in Ausgabe 12/2011) warum sie ihre Mähne denn auch jetzt noch kurz trage, antwortete sie:

"Ich finde meinen Kurzhaarschnitt viel besser. Es ist einfach ein speziellerer Look. Und auch Rafael (ihr Ehemann) meinte, ich darf mir die Haare nie wieder wachsen lassen."

Das mit den Komplimenten können wir gut nachvollziehen – würden wir Sylvie persönlich treffen, würden wir ihr auch sagen, wie toll sie aussieht!