Vanessa Hudgens: Haare ab

Shortcut für neue Rolle

Lange Walla-Walle-Mähne versus wuscheliger Shortcut: Schauspielerin Vanessa Hudgens hat sich für ihre neue Rolle in „Gimme Shelter“ die schwarzen Locken abgeschnitten. Das ist radikal, denn sie wählte nicht wie viele andere Stars eine Perücke, sondern die Schere ...

Vanessa Hudgens mag es neuerdings oben rum luftig – und damit meinen wir keinen Nippelblitzer, sondern die neue Frisur der 22-Jährigen. Zum ersten Mal wurde Vanessa am Filmset mit ihrem neuen Hairstyling gesehen – ein Grund, warum viele dachten, es würde sich bei dem Shortcut um eine Perücke handeln.

Doch weit gefehlt! Wie Vanessa bei verschiedenen Red Carpet-Auftritten, wie der Premiere von „Captain America: The First Avenge“ bewies, hat sie ihre lange Mähne tatsächlich abgeschnitten.

Mit Gel verwuschelt und zum glamourösen Make-up sieht der neue Look wirklich frisch aus, dennoch ist er gewöhnungsbedürftig. Auch für Vanessa selbst. Laut dem Onlinemagazin „Just Jared“ soll sie Folgendes über ihre neue Frisur gesagt haben:

„Ich sehe aus, wie eine Fußballer-Mutter.“

Klingt wenig schmeichelhaft. Ob andere das wohl auch so sehen? Und was wohl ihr Ex-Freund Zac Efron zum Raspel-Look sagt? Wir würden zu gern Mäuschen spielen und bewundern Vanessa für ihren Mut!