Tiefe Einblicke

Tipps für ein schönes Dekollté

Tiefe Einblicke: Wussten Sie, dass Ihr Dekolleté eine der empfindlichsten Zonen des Körpers ist? Mit den richtigen Tricks pflegen Sie das Sensibelchen zum absoluten Hingucker!

Peeling und Masken:

✷ Obwohl die Haut im Dekolleté besonders dünn und empfindlich ist, wird sie oft vernachlässigt. Schenken Sie dieser Hautpartie so viel Aufmerksamkeit wie Ihrem Gesicht. Peelings machen sie ebenmäßig und rosig. Bitte aber nur Produkte speziell für Gesicht oder Dekolleté verwenden – die in Körperpeelings enthaltenen Schleifpartikel sind zu grob. Einmal pro Woche freut sich Ihre Brustpartie über eine Maske. Mit einem feuchtwarmen Handtuch abgedeckt, wird die Wirkung noch verstärkt. 

Cremes und Seren:

✷ Wer es praktisch liebt, bezieht sein Dekolleté (und den Hals) einfach beim täglichen Eincremen des Gesichts mit ein. Ideal sind Straffmacher wie Spezialcremes und Seren, die die Elastizität der Haut verbessern und das Gewebe festigen. Da das Dekolleté eine „Sonnenterrasse“ ist, unbedingt an einen UV-Schutz denken – sonst gibt’s störende Pigmentflecken und ­Falten. Am besten gleich morgens auftragen!

Make-ups und Effekte:

✷ Für den großen Auftritt darf das Dekolleté ruhig noch etwas hübscher gemacht werden. Mit kleinen Tricks lassen sich Schönheitsmakel spielend wegzaubern: Pickelchen und Pigmentflecken bekommt man mit einem gut deckenden Concealer oder Make-up in den Griff. Soll es schnell gehen, hilft Letzteres auch Bikinistreifen auszugleichen. Dann muss das Make-up jedoch sehr haltbar sein, sonst wird die Garderobe fleckig. Besser gleich Selbstbräuner verwenden: dunkle Partien mit Fettcreme schützen, dann Bikini­streifen einfärben. Zum Schluss mit Bronze­puder noch ein bisschen Größe schummeln: mittig beginnend, halbkreisförmig auf den Busen stäuben – fertig ist der Kurvenstar.