Make-up: Eine perfekte Grundlage

Vier Beauty-Experten helfen Ihnen!

Eine perfekte Grundlage: Finden Sie das optimale Make-up für Ihren Typ. Vier Beauty-Experten helfen Ihnen dabei!

Typ 1: Empfindliche Haut

Martin Schmid - Make-up-Artist für Chanel

✷ Diagnose: Feine, empfindliche und zu Couperose neigende Haut.

✷ Vorbereitung: Couperose ist eine genetisch bedingte Bindegewebsschwäche, die sich in Form von roten Äderchen auf Wangen und um die Nase zeigt. Diese empfindlichen Stellen brauchen das ganze Jahr über ein besonderes Pflegeprogramm wie z. B. einen Sonnenschutz und eine gefäßkräftigende Creme. Das schützt vor Temperaturschwankungen und verhindert die Neubildung der
sichtbaren Äderchen.

✷ Pflicht: Unter jedes Make-up gehört eine stärkende Pflege! Damit der Teint möglichst lange perfekt aussieht, als Finish einen sanften, samtigen Puder verwenden, der nicht mattiert, sondern zart schimmert und kleine Rötungen wegmogelt.

✷ Kür: Eine hauchdünne Grundierung lässt die Couperose weniger stark erscheinen. Diese wird nach der Pflege und vor der Foundation sanft mit den Fingern eingeklopft.

1. All Round Concealer von Red Earth, ca. 17 Euro  

2. Fond de Teint Lisse Minute von Clarins, 30 ml ca. 33 Euro

3. Couvrance – Korrigierendes Make-up-Fluid von Avène, 30 ml ca. 19 Euro 

4. Make-up-Base Le Blanc de Chanel von Chanel, 30 ml ca. 38 Euro  

5. Sensai Fluid Finish von Kanebo, 30 ml ca. 40 Euro

Typ 2: Trockene Haut

Serena Goldenbaum - Olaz-Beauty-Expertin

✷ Diagnose: Trockene Haut, die schnell schuppt und spannt.

✷ Vorbereitung: Eine reichhaltige Nachtpflege nach der abendlichen Reinigung ist bei trockener Haut fast schon ein Muss. Tagsüber sorgt unter der Creme ein leichtes Serum für zusätzliche Feuchtigkeit.

✷ Pflicht: Auf keinen Fall nach dem Flüssig-Make-up zu viel Puder verwenden. Das setzt sich in den Fältchen ab und lässt sie stärker hervorstechen. Manche Kompakt-Make-ups neigen dazu, die Haut noch mehr auszutrocknen. Wer trotzdem nicht darauf verzichten möchte, sollte auf pflegende Inhaltsstoffe achten und es zumindest mit einem feuchten Schwämmchen auftragen. Der pudrige Charakter entsteht dann erst, wenn es trocken ist.

✷ Kür: Fluids mit Feuchtigkeit und lichtirisierenden Partikeln eignen sich optimal, um kleine Trockenheitsfältchen zu kaschieren. Sie pflegen spürbar, glätten das Hautbild und lassen den Teint erstrahlen.

1. Flash Retouche von Lancôme, ca. 27 Euro

2. Perfect Smoothing Compact Foundation von Shiseido, ca 32 Euro 

3. Capture Totale von Dior, 30 ml ca 75 Euro 

4. Total Effects Serum von Olaz, ca. 50 ml 16 Euro 

5. Pflege und Make-up-Base in einem: Crema Nera von Giorgio Armani, 50 ml ca. 250 Euro

Typ 3: Mischhaut

Peter Schmidinger - Make-up-Artist von Estée Lauder

✷ Diagnose: Mischhaut mit öliger Haut in der T-Zone.

✷ Vorbereitung: Absolutes No-Go sind Produkte mit hohem Ölanteil. Sie lassen den Teint noch mehr glänzen und verschlimmern Hautunreinheiten. Besser Produkte verwenden, die die Talgproduktion regulieren, Hautglanz reduzieren und ein mattes Finish verleihen.

✷ Pflicht: Für den perfekten Teint unbedingt ein ölfreies Make-up in Beigetönen verwenden – das gleicht Unreinheiten und Rötungen optisch aus. Foundation möglichst nur partiell auftragen, da eine flächendeckende Anwendung unnatürlich aussehen würde. Kleine Kleckse auf Stirn, Wangen, Nase und Kinn verteilen und mit dem Concea­ler kleinere Lichtpunkte an Augen und Mund setzen. Zuletzt mit einem Puder fixieren, der nimmt den Glanz und trocknet die Haut nicht aus.

✷ Kür: Viele Frauen mit öligem Teint leiden oft auch unter feuchtigkeitsarmer Haut. Durch die Verwendung von aggressiven Reinigungs- und Pflegeprodukten wird dieser Zustand oft noch verschärft. Die Pflegeprodukte also unbedingt auch auf den Hauttyp abstimmen. 

1. Lasting Finish 16 Hr Foundation von Rimmel, 30 ml ca. 8 Euro 

2. Miracle Touch Liquid Illusion Foundation von Max Factor, ca. 15 Euro 

3. Double Wear Light von Estée Lauder, 30 ml ca. 35 Euro 

4. Abdeck-Stick Couvrance Purifiant von Payot, ca. 18 Euro 

5. Unifiance Mattierendes Fluid von La Roche-Posay, 30 ml ca. 20 Euro

 ✷ Typ 4: Unreine Haut

Maritta Winkler - Clinique-Visagistin

✷ Diagnose: Großporiges Hautbild mit Tendenz zu Unreinheiten.

✷ Vorbereitung: Gelartige, leichte Konsistenzen verträgt diese Problemhaut am Besten. Beim Kauf unbedingt auf die Bezeichnung „nicht-komedogenes Produkt“ achten. Das verhindert, dass die Talgproduktion unnötig angeregt wird. Zusätzlich klären Produkte mit Salicylsäure.

✷ Pflicht: Nach der Pflege ein Ölglanz regulierendes Serum als Make-up-Base auf Wangen, Stirn und Nase auftragen. Flüssige Foundation mit Mini-Glanzpartikelchen auftupfen und mit den Fingern gut in die Haut einarbeiten, das reflektiert das Licht und der Teint wirkt gleich ebener und feiner. Puder absorbiert überschüssigen Hautglanz und sorgt den ganzen Tag für einen samtigen Teint.

✷ Kür: Bei der Basispflege auf Produkte mit exfolierenden Inhaltsstoffen achten. Diese klären und verfeinern das Hautbild langfristig. Eine regelmäßige Reinigung führt auf Dauer zu einer verbesserten Hautstruktur.

1. Skin Smoother Pore Minimizing Makeup von Clinique, 30 ml ca. 26 Euro 

2. Mineral Compact Powder von Artdeco, ca. 18 Euro 

3. 16h Mineral Match Make-up von Astor, (erhältlich ab November) ca. 12 Euro 

4. Abdeckstift Touche Magique von L’Oréal, ca. 9 Euro 

5. Base Line – Make Up Base von Manhattan, 20 ml ca. 5 Euro