Metallic Look

Make-ups in Gold, Silber, Bronze

Metallic Look: Von den Stars für ihre Glanzleistung gekürt: Make-ups in Gold, Silber und Bronze.

Gold - Wem steht es?

✷ Die hochkarätige Metallic-Nuance schmeichelt jeder Frau.
Dunkle, warme Haut- und Haartypen dürfen verschwen­derisch mit Rot- und Gelbgold umgehen. Weißgold bringt eher helle, kühle Typen zum Leuchten. Goldiger Lidschatten, ob auf dem kompletten Lid oder nur am inneren Augenwinkel aufgetragen, garantiert einen strahlenden Blick. Die Lippen schimmern eher sparsam: Für eine effektvolle Wirkung sorgt Lippenstift in einem dunkleren Basiston, auf den mittig ein Hauch Gold als Highlighter gesetzt wird. Das zaubert einen sexy Schmollmund! Dem Teint schmeichelt seidig-schimmernder Puder. Er schenkt Gesicht, Dekolleté und Schultern einen verführerischen Glamour-Glow, der alle Blicke auf sich zieht. Tipp: Entscheiden Sie sich für nur einen Gold-Akzent – entweder auf Auge oder Mund. Sonst wirkt das Make-up zu opulent.

Silber - Wer kann es tragen?

✷ Die kalt schimmernden Farben von Anthrazit bis Hellgrau machen aus Frauen
mit blauen, grauen oder grünen Augen schillernde Eisprinzes-sinnen. Für noch mehr Harmonie sorgt bei diesen Tönen ein kühler Teint. Wer nicht zu farblos wirken möchte, stäubt etwas roséfarbenes Rouge auf die Wangenknochen und betont die Lippen mit einer knalligeren Farbe. Tipp: Für einen offenen, strahlenden Blick Highlights in die Augeninnenwinkel setzen. Um dem Ausdruck mehr Tiefe zu verleihen, macht sich ein schwarzer, hauchdünner Lidstrich am oberen Lidrand bestens zu Silber-Liner oder -Lidschatten. Tagsüber allerdings sollten Sie sparsam mit dem Paillettenglanz umgehen, er kann schnell übertrieben wirken. Besser: für Dinner oder Party Glitzerakzente setzen. 

Bronze - Zu wem passt es?

✷ Die warmen Nuancen von Espres­so über Kupfer bis Schoko sind die unauffälligsten Töne unter den Metallfarben – und daher absolut alltagstauglich. Blaue Augen wirken durch einen Bronzeton strahlender, braune bekommen einen leichten Grünstich. Ein Hauch Bronzepuder oder Rouge auf Nasenrücken, Kinn und den Wangen bringt optisch den Sommer zurück – und lässt sogar den fahlsten Teint frisch aussehen. Mit den Nuancen dieses Farbspektrums spielt man am besten Ton in Ton –
auf Augen, Teint und Lippen. Vorsicht bei heller Haut: Die
Farben für Bräunungspuder oder Rouge müssen sorgfältig gewählt werden – andernfalls wirkt man im Nu angemalt. Ein bis zwei Nuancen dunkler als der eigene Ton sind perfekt!